Berlin-Lichterfelde : Heute fällt der Weihnachtsbaum für die City West

Sie ist 25 Meter hoch, 55 Jahre alt und steht in einem Vorgarten eines Ortsteils in Steglitz-Zehlendorf. Noch! Denn ab Freitag kommt das Ungetüm in die City West - es ist der neue Weihnachtsbaum.

von
Kinder, ist das idyllisch. Leider haben diese Postkartenmotive wenig mit der knallharten Weihnachtsbaumfolklore in der City West zu tun. Die schönsten Bilder zeigen wir Ihnen gleich.Weitere Bilder anzeigen
Foto: dpa
16.09.2014 15:18Kinder, ist das idyllisch. Leider haben diese Postkartenmotive wenig mit der knallharten Weihnachtsbaumfolklore in der City West...

Noch steht die Nordmanntanne in einem Vorgarten in Lichterfelde Ost – aber nicht mehr lange: Am heutigen Donnerstag wird das Exemplar – Höhe: 25 Meter; Alter: 55 Jahre – gefällt und in die City West gekarrt (ein Ereignis, das ja durchaus unterhaltsam ist, wie langjährige Berliner wissen, nicht wahr?). Ab Freitag wird der Baum auf dem Breitscheidplatz zwischen Gedächtniskirche und Zoofenster in seinem eigens angefertigten Baumständer platziert und von Lichtdesigner Andreas Boehlke geschmückt, wie die Veranstalter mitteilten. Geöffnet ist der Weihnachtsmarkt in der City ab 24. November. Hier sind die besinnlichen Daten: karitativer Glühweinverkauf zugunsten des DRK-Wärmebusses am 5. Dezember; Vollversammlung der Berliner Weihnachtsmänner am 30. November. Und mit vier Feuerwerken, die vom Europa-Center am 31. Dezember um 18, 20, 22 und 24 Uhr gezündet werden, verabschiedet sich die City West dann vom alten Jahr 2014.

Die Nordmanntanne steht übrigens im Vorgarten von Herrn Spranger. Und weil der eh schon länger mit dem Gedanken spielt, seinen Vorgarten etwas auszudünnen, hatte er das Ungetüm dem Schaustellerverband angeboten. Nadelhölzer sind einfach zu fällen, nur leider kostet das ein paar Euro. „Zwee Mille“, sagt Spranger, ein gut gelaunter Versicherungsagent, der sich noch genau erinnert, wie alles anfing: 1978 ist er hier eingezogen, „da war der Baum vielleicht vier Meter hoch“. Die Geschichte können Sie unter diesem Tagesspiegel-Link lesen.

Oh, Tannebaum - Berlins Schrottbäume in Bildern
Kinder, ist das idyllisch. Leider haben diese Postkartenmotive wenig mit der knallharten Weihnachtsbaumfolklore in der City West zu tun. Die schönsten Bilder zeigen wir Ihnen gleich.Weitere Bilder anzeigen
1 von 15Foto: dpa
16.09.2014 15:18Kinder, ist das idyllisch. Leider haben diese Postkartenmotive wenig mit der knallharten Weihnachtsbaumfolklore in der City West...
96 Ortsteile, 96 Bilder, 100 Prozent Berlin
Neukölln, Ortsteil Neukölln. Große Güte, was sollen wir denn noch schreiben über Neukölln? Ach, zeigen wir lieber die besten Bilder aus dem hippen/dreckigen/juten, alten Neukölln (je nach Alter und Herkunft).Und stellen zwei knifflige Fragen: In welchem Ortsteil steht das Karstadt am Neuköllner Hermannplatz? Genau, in Kreuzberg (der Bürgersteig ist die Grenze, das überragende Dach gehört zu Neukölln). Und wer sind die beiden Figuren in der Mitte? Das "tanzende Pärchen" steht dort seit den 80ern, erschaffen wurde es von Joachim Schmettau und drehte sich früher sogar mal. Moment: Joachim Schmettau ... Schmettau? Ja, genau, das ist auch der Mann vom markanten Wasserklops am Europa-Center.Weitere Bilder anzeigen
1 von 96Foto: Kitty Kleist-Heinrich
14.01.2016 08:38Neukölln, Ortsteil Neukölln. Große Güte, was sollen wir denn noch schreiben über Neukölln? Ach, zeigen wir lieber die besten...



Liebe Leserinnen, liebe Leser,

willkommen im Tagesspiegel Steglitz-Zehlendorf. Unsere lokale Plattform ist offen für Debatten, die die Bürger in Steglitz und Zehlendorf bewegen. Auch direkt aus dem Kiez heraus, aktuell, bürgernah und kritisch. Gerne laden wir auch Sie ein, das Portal gemeinsam mit uns weiterzuentwickeln und zu befüllen; auch die gesellschaftlichen Gruppen und Multiplikatoren sind aufgerufen, eigene Diskussionsbeiträge zu verfassen. Wenn Sie Lust haben, eigene Texte zu liefern, oder Anregungen zu kommunalpolitischen Themen haben, schreiben Sie uns gerne an: steglitz.zehlendorf@tagesspiegel.de

Ihr Team von Tagesspiegel Steglitz-Zehlendorf

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben