Update

Berlin-Zehlendorf : Hitlergruß am Schlachtensee

Ein Senior ist am Dienstagmittag auf einer Badewiese am Schlachtensee ausgerastet. Erst zeigte er den Hitlergruß, dann griff er einen Jugendlichen mit einer Bierflasche an.

von
Symbolbild Foto: dpa/Patrick Pleul
SymbolbildFoto: dpa/Patrick Pleul

Ein 67 Jahre alter Mann hat an einem Badestrand am Schlachtensee in Zehlendorf den Hitlergruß gezeigt und einen Jugendlichen mit einer Bierflasche angegriffen. Der Vorfall ereignete sich um 12 Uhr mittags auf der Badewiese im Paul-Ernst-Park. Der Senior riss den Arm nach oben, rief verbotene Parolen und schlug dann mehrfach mit seiner Flasche nach einem 16-Jährigen. Der Jugendliche konnte ausweichen, er blieb unverletzt.

Der Grund für das Verhalten des Seniors ist unklar. Der Jugendliche ist laut Polizei ein Deutscher mit Migrationshintergrund. Der Senior ist "wegen ähnlicher Delikte", so ein Sprecher, bei der Polizei bekannt.

Der Randalierer wurde vorläufig festgenommen. Gegen ihn wurden Verfahren wegen versuchter gefährlicher Körperverletzung und des Verwendens von Kennzeichen verfassungsfeindlicher Organisationen eingeleitet. Dann kam der Mann wieder frei.

Autor




Liebe Leserinnen, liebe Leser,

willkommen im Tagesspiegel Steglitz-Zehlendorf. Unsere lokale Plattform ist offen für Debatten, die die Bürger in Steglitz und Zehlendorf bewegen. Auch direkt aus dem Kiez heraus, aktuell, bürgernah und kritisch. Gerne laden wir auch Sie ein, das Portal gemeinsam mit uns weiterzuentwickeln und zu befüllen; auch die gesellschaftlichen Gruppen und Multiplikatoren sind aufgerufen, eigene Diskussionsbeiträge zu verfassen. Wenn Sie Lust haben, eigene Texte zu liefern, oder Anregungen zu kommunalpolitischen Themen haben, schreiben Sie uns gerne an: steglitz.zehlendorf@tagesspiegel.de

Ihr Team von Tagesspiegel Steglitz-Zehlendorf

18 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben