Die Kinderbackstube in Zehlendorf : Teig für alle!

Vor vier Jahren wollte Dagmar Thieme beruflich neu durchstarten und gründete mit 53 ihre eigene Firma. In der Kinderbackstube Backmäuse, in Zehlendorf, haben mittlerweile nicht nur Kita- und Schulkinder, sondern auch Erwachsene Spaß an der Backkunst.

Susann Prautsch
Aufmerksam lauschen die Kinder beim Backkurs den Erklärungen von Dagmar Thieme.
Aufmerksam lauschen die Kinder beim Backkurs den Erklärungen von Dagmar Thieme.Foto: ©Kinderbackstube Backmäuse

Wenn der Geburtstag der lieben Kleinen näher rückt, kommen Eltern angesichts der Liste an Freunden, die der Nachwuchs gerne einladen möchte, ins Grübeln. Da sind guter Rat teuer und die Ideen rar: Kletterwald oder Indoorspielplatz? Für Dagmar Thieme waren McDonalds und Co allerdings nie eine Alternative. "Ich wollte immer einen privaten Rahmen schaffen." Und so hat die 57-jährige die Kinderbackstube Backmäuse ins Leben gerufen.

"Hier soll das Kind ganz individuell und nur mit seinen Freunden oder der Familie seinen Geburtstag feiern können", erklärt Thieme. "So ein bisschen traditionell wie früher, eben mit Kuchen und Kerzen, einem Geburtstagslied und Spielen. Ich hatte ein wenig das Gefühl, dass das ein bisschen verloren gegangen ist."

Mit verschiedenen Angeboten gestaltet Thieme in den Räumlichkeiten der Seehofstraße 40 vor allem Kindergeburtstage, je nach Wunsch. "Es passiert alles hier – angefangen vom Geburtstagskuchenessen, Lied singen, Geschenke auspacken, Kekse backen, Malwettbewerb und Spiele - zum Schluss gibt’s eine Pizza, aus einer Auswahl von Zutaten, die jeder selber machen kann," sagt Thieme. Backen steht hier stets im Vordergrund. "Das Backthema ist halt einfach mal was anderes – insofern glaube ich, dass ich da eine gute Marktlücke gefunden habe. Zudem ist das Programm ausgereift und vielfältig."

Sie betont, hier backe man wirklich mit allen Sinnen, außerdem rieche es immer toll, das Beste aber sei: "Die Kinder arbeiten mit ihren Händen." Teig ausrollen, Kekse ausstechen und das Ganze nach Herzenslust dekorieren sei für Kinder sowieso das Größte. "Viele Eltern staunen und hätten nicht gedacht, dass ihr Kind so bei der Sache ist, sich konzentriert und auf das Backen einlässt", freut sich die 57-jährige.

Geschäftsinhaberin Dagmar Thieme stolz am Eingang zu ihrem Laden "Backmäuse".
Geschäftsinhaberin Dagmar Thieme stolz am Eingang zu ihrem Laden "Backmäuse".Foto: Susann Prautsch

Bei den Zutaten für die Backwaren wird darauf geachtet, dass nur gesunde Dinge auf den Tisch kommen. Zudem wird viel Rücksicht auf Allergien und andere Besonderheiten bei den Kids genommen. Wichtig war es der Inhaberin auch, eine liebevolle Atmosphäre zu schaffen, was man, anhand der Einrichtung in dem kleinen Laden, nur bestätigen kann. Auch der Lerneffekt bleibt hier nicht auf der Strecke. So müssen die Kinder beispielsweise spielerisch ihren Geschmackssinn testen und erfahren zudem etwas über gesunde Ernährung und auch, woher Zutaten wie Mehl und Zucker kommen. Das alles lässt Dagmar Thieme, die vorher in der Werbe- und Marketingbranche tätig war, mit in die Aktivitäten einfließen.

Die Resonanz ist durchweg positiv. "Die Eltern lieben das Ganze hier sehr", meint Thieme. "Hinterher heißt es immer: Das war der entspannteste Geburtstag, den wir je hatten", schmunzelt die Geschäftsfrau. Während die Eltern im Laden einen Kaffee trinken und eine Zeitung lesen, kümmert sich Dagmar Thieme mit allerlei Ideen rund ums Backen um den Nachwuchs. Für ältere Kinder ab zehn Jahren hat sich die 57-jährige auch etwas einfallen lassen. "Ich denke, dass die das Keksebacken schon ein bisschen uncool finden, darum mache ich mit ihnen Pralinenkurse", erzählt sie.

Erwachsene lieben es, Kekse zu backen

Auch an Weihnachten, Halloween oder Ostern finden themenbezogene Backkurse statt. Zudem bietet Thieme auch Kurse für Kita-, Schul- und Hortgruppen (8 Euro/Kind) an. Für private Gruppen kostet beispielsweise ein zweieinhalbstündiges Programm 29 Euro pro Kind  – dafür ist wirklich alles, von der Geburtstagstorte über Getränke bis hin zum Backspaß mit allem Drum und Dran, inklusive.

Mittlerweile sind auch Unternehmen auf die kleine Backstube aufmerksam geworden, und Thieme kann in den Räumlichkeiten auch kleine Firmenfeiern ausrichten, dann gibt’s einfach das abgewandelte Erwachsenenprogramm, nämlich Plätzchenbacken nebst Prosecco oder einem Gläschen Wein. "Sie glauben es ja nicht – aber die Großen möchten wirklich Kekse backen, sie genießen es regelrecht, in Ruhe Plätzchen zu kreieren", freut sich die Initiatorin der Backstube.

"Es ist außerdem so spaßig zu sehen, wie herzerfrischend offen Männer dem Thema gegenüber sind und wie viel Spaß sie haben, obwohl sie es vorher nie zugeben würden!" Thieme findet, dass man hier auch als Erwachsener "einfach mal den Kopf frei kriegen" kann. Jetzt freut sie sich vor allem darüber, am 2. Juli ihre zweite Filiale am Ludwigkirchplatz 12 eröffnen zu können.

Wer Interesse an den Backkursen für Kinder hat, sollte sich rechtzeitig über die Termine oder freien Plätze informieren. Und Achtung! Wer für die Monate Juli und August bucht, erhält mit dem Zauberwort "Qiez" den Geburtstagskuchen gratis. Alle weiteren Details sind auf der Homepage der Backmäuse einzusehen.

Die Autorin schreibt für QIEZ.de, das Berliner Stadtportal und ein Tochterunternehmen des Tagesspiegels. Der Text erscheint auf dem Zehlendorf Blog, dem Online-Magazin aus dem Südwesten.




Liebe Leserinnen, liebe Leser,

willkommen im Tagesspiegel Steglitz-Zehlendorf. Unsere lokale Plattform ist offen für Debatten, die die Bürger in Steglitz und Zehlendorf bewegen. Auch direkt aus dem Kiez heraus, aktuell, bürgernah und kritisch. Gerne laden wir auch Sie ein, das Portal gemeinsam mit uns weiterzuentwickeln und zu befüllen; auch die gesellschaftlichen Gruppen und Multiplikatoren sind aufgerufen, eigene Diskussionsbeiträge zu verfassen. Wenn Sie Lust haben, eigene Texte zu liefern, oder Anregungen zu kommunalpolitischen Themen haben, schreiben Sie uns gerne an: steglitz.zehlendorf@tagesspiegel.de

Ihr Team von Tagesspiegel Steglitz-Zehlendorf

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben