Update

Leser fragen das Bezirksamt Steglitz-Zehlendorf : Bald auf diesem Blog: Der Stadtrat für Stadtentwicklung und Soziales...

Liebe Userinnen und User, bald in die fünfte und vorerst letzte Runde. Nach Bürgermeister Norbert Kopp und den Stadträten Michael Karnetzki (SPD), Christa Markl-Vieto (Grüne) und Norbert Schmidt (CDU), Stadtrat für Stadtentwicklung und Soziales werden wir bald das Interview mit Bezirksstadträtin Cerstin Richter-Kotowski führen.

Anett Kirchner, Armin Lehmann
Gruppenbild für den Zehlendorf Blog. Das Bezirksamt stellt sich Ihren Fragen, und Sie können sich aussuchen, wer sie beantworten soll. Zur Auswahl stehen v.l.n.r: Sozialbezirksstadtrat Norbert Schmidt (CDU), Bildungsstadträtin Cerstin Richter-Kotowski (CDU), Bezirksbürgermeister von Steglitz-Zehlendorf Norbert Kopp (CDU), sein Stellvertreter Michael Karnetzki (SPD) und Umweltbezirksstadträtin Christa Markl-Vieto (Grüne).
Gruppenbild für den Zehlendorf Blog. Das Bezirksamt stellt sich Ihren Fragen, und Sie können sich aussuchen, wer sie beantworten...Foto: promo

"Liebe Userinnen und User, unsere öffentliche Bürgersprechstunde geht nun bald in den Endspurt.

Unsere letzte Gesprächspartnerin im Bezirksamt wird Mitte Dezember die Bezirksstadträtin Cerstin Richter-Kotowski (CDU) sein. Sie leitet die Abteilung Bildung, Kultur, Sport und Bürgerdienste. Wenn Sie Fragen speziell zu diesen Bereichen haben, schicken Sie uns diese gern, wir freuen uns! Genaue Informationen zu den Geschäftsverteilungen im Bezirksamt - wer also für was zuständig ist - finden Sie hier.

Schreiben Sie uns also sehr gern weiter, was Ihnen in unserem Bezirk unter den Nägeln brennt, wir freuen uns auf Ihre Fragen. Hier ein paar Beispiele: Wieso werden die historischen Gaslaternen in meiner Straße abgebaut? Stehen die Lärmschutzwände neben der Truman Plaza eigentlich noch? Wie kann das Müllproblem am Schlachtensee gelöst werden? Ist die Schottenburg inzwischen saniert? Warum verrottet das Weltkulturerbe in Klein-Glienicke? Und wieso werden die Hecken vor meiner Haustür plötzlich gerodet? Es gibt viele offene Fragen in Steglitz-Zehlendorf. Die Bezirkspolitik ist gefragt, sie zu beantworten.

Wir führen mit Ihren Fragen Interviews

Der Zehlendorf-Blog gibt Ihnen, liebe User und Userinnen, die Gelegenheit, Ihre Fragen zu stellen, die wir dann für Sie übermitteln. Wir wollen sozusagen eine öffentliche Bürgersprechstunde online sein. Wir wünschten uns, dass Sie bei diesem Experiment die Hauptrolle übernehmen. Sie fragen, und der Bezirksbürgermeister und die Stadträte antworten.

Nun, kurz vor dem Ende der Serie, interessiert uns aber auch, wie Sie diese Serie fanden? Wollen Sie mehr Bürgerbeteiligung auf diesem Blog? Wie könnte die aussehen, wie würden Sie sich gerne einbringen?

Schreiben Sie uns gerne, die letzten Interviewfragen oder eben andere Anregungen. Einfach Ihre Fragen mailen an zehlendorf@tagesspiegel.de oder über die Kommentarfunktion unter diesen Text setzen.




Liebe Leserinnen, liebe Leser,

willkommen im Tagesspiegel Steglitz-Zehlendorf. Unsere lokale Plattform ist offen für Debatten, die die Bürger in Steglitz und Zehlendorf bewegen. Auch direkt aus dem Kiez heraus, aktuell, bürgernah und kritisch. Gerne laden wir auch Sie ein, das Portal gemeinsam mit uns weiterzuentwickeln und zu befüllen; auch die gesellschaftlichen Gruppen und Multiplikatoren sind aufgerufen, eigene Diskussionsbeiträge zu verfassen. Wenn Sie Lust haben, eigene Texte zu liefern, oder Anregungen zu kommunalpolitischen Themen haben, schreiben Sie uns gerne an: steglitz.zehlendorf@tagesspiegel.de

Ihr Team von Tagesspiegel Steglitz-Zehlendorf

12 Kommentare

Neuester Kommentar