Update

Schulausfall in Zehlendorf : Heizung kaputt - kältefrei

Minus 15 Grad am Morgen, da kann schon mal die Heizung streiken. An der Nordgrundschule in Berlin-Zehlendorf durften die Kinder nach Hause gehen. "Heizungsfrei" sozusagen.

Heizung kaputt, Kinder nach Hause, Klassenräume leer...
Heizung kaputt, Kinder nach Hause, Klassenräume leer...Foto: dpa

Die Heizungsanlage in der Nordschule in Zehlendorf machte schon seit einiger Zeit merkwürdige Geräusche. Als am Dienstagfrüh die Kinder der Grundschule in ihre Klassen gingen, war es vor allem: kalt. Offenbar war die Heizungsanlage ausgefallen, draußen herrschten am frühen Morgen minus 15 Grad, und musste repariert werden. "Erst sollten wir alle in einen Raum, weil es so wärmer ist", berichtet ein Schüler aus der 6. Klasse. Aber dann habe die Direktorin über die Lautsprecheranlage mitgeteilt, dass die Schüler nach Hause gehen sollen, weil das Problem offenbar nicht schnell zu beheben war.

Ingenieure für Radverkehrsplanung dringend gesucht

Das 16. Türchen

Ein Plan gegen das Verwaltungschaos

Heute war der Zebrastreifen noch zum Zusammenrollen

ideenwerkstatt museen dahlem

Die älteren Grundschüler haben mit so einer Ansage kein Problem, sie verabreden sich, rufen über ihre Handys die Eltern an oder gehen alleine nach Hause, bei den jüngeren, vor allem die der 1. und 2. Klasse, ist das nicht so einfach. Sie dürfen nicht einfach gehen, und so musste gewartet werden, vermutlich mit den dicken Winterjacken, bis die Eltern, Großeltern oder größeren Geschwister zum Abholen kommen konnten. Allerdings standen noch zwei geheizte Räume zur Verfügung, unter anderem die Mensa. Mittlerweile ist die Heizung repariert worden, sodass wir morgen wie gewohnt wieder in den Unterricht starten werd

Den Schülerinnen und Schülern soll es nach geheimen Informationen übrigens gar nichts ausgemacht haben, dass kein Unterricht stattfinden konnte...

Mittlerweile ist die Heizung übrigens repariert worden, so dass am Mittwoch wieder der ganz normale Schulalltag auf die Kinder wartet. Tsp

Der Text erscheint auf Tagesspiegel-Zehlendorf, dem digitalen Stadtteilportal aus dem Südwesten. Folgen Sie der Redaktion Zehlendorf auch auf Twitter.




Liebe Leserinnen, liebe Leser,

willkommen im Tagesspiegel Steglitz-Zehlendorf. Unsere lokale Plattform ist offen für Debatten, die die Bürger in Steglitz und Zehlendorf bewegen. Auch direkt aus dem Kiez heraus, aktuell, bürgernah und kritisch. Gerne laden wir auch Sie ein, das Portal gemeinsam mit uns weiterzuentwickeln und zu befüllen; auch die gesellschaftlichen Gruppen und Multiplikatoren sind aufgerufen, eigene Diskussionsbeiträge zu verfassen. Wenn Sie Lust haben, eigene Texte zu liefern, oder Anregungen zu kommunalpolitischen Themen haben, schreiben Sie uns gerne an: steglitz.zehlendorf@tagesspiegel.de

Ihr Team von Tagesspiegel Steglitz-Zehlendorf

6 Kommentare

Neuester Kommentar