Zehlendorf: Bootsunfall auf dem Großen Wannsee : Tretboot gerammt

Ein Fahrgastschiff ist am Sonntag auf dem Großen Wannsee mit einem Tretboot zusammengestoßen. Dabei wurden drei Menschen verletzt. Die Wasserschutzpolizei ermittelt.

Maike Edda Raack
Auf dem Großen Wannsee herrscht an Sommertagen stets reger Verkehr
Auf dem Großen Wannsee herrscht an Sommertagen stets reger VerkehrFoto: Thilo Rückeis

Zu einem Schiffsunfall wurde Sonntag Mittag die Wasserschutzpolizei in Wannsee alarmiert. Erste Ermittlungen ergaben, dass ein Fahrgastschiff im Großen Wannsee in Höhe Heckeshorn talabwärts unterwegs war, als es mit einem Tretboot zusammenstieß. Das Boot war in gleicher, vermutlich leicht kreuzender Richtung unterwegs. Durch den Aufprall kippte das Tretboot um. Die Insassen, zwei Männer und eine Frau, alle drei 27 Jahre alt, wurden bei der Kollision leicht verletzt und fielen ins Wasser. Angehörige der DLRG, die sich in der Nähe befanden, eilten den Gekenterten zur Hilfe. Der 59-jähriger Fahrgastschiffsführer alarmierte die Polizei. Auf dem Ausflugsschiff wurde nach bisherigen Erkenntnissen niemand verletzt. Die Wasserschutzpolizei hat die Ermittlungen zu der Unfallursache übernommen.




Liebe Leserinnen, liebe Leser,

willkommen im Tagesspiegel Steglitz-Zehlendorf. Unsere lokale Plattform ist offen für Debatten, die die Bürger in Steglitz und Zehlendorf bewegen. Auch direkt aus dem Kiez heraus, aktuell, bürgernah und kritisch. Gerne laden wir auch Sie ein, das Portal gemeinsam mit uns weiterzuentwickeln und zu befüllen; auch die gesellschaftlichen Gruppen und Multiplikatoren sind aufgerufen, eigene Diskussionsbeiträge zu verfassen. Wenn Sie Lust haben, eigene Texte zu liefern, oder Anregungen zu kommunalpolitischen Themen haben, schreiben Sie uns gerne an: steglitz.zehlendorf@tagesspiegel.de

Ihr Team von Tagesspiegel Steglitz-Zehlendorf

16 Kommentare

Neuester Kommentar