• Kennedy

    Unter Nachbarn

    John F. Kennedy, amerikanischer Präsident.

    Wenn irgendjemand in Schöneberg Ehrenbürger der Herzen war, dann John F. Kennedy. Hunderttausende Berliner waren am 26. Juni 1963, in der eisigsten Zeit des Kalten Krieges,  zum Rathaus Schöneberg gekommen, um den amerikanischen Präsidenten zu sehen und zu hören. Hier sagte er den für die West-Berliner Seele so wichtigen Satz: „All free men, wherever they may live, are citizens of Berlin, and therefore, as a free man, I take pride in the words ‚Ich bin ein Berliner!'“ So wurde das Rathaus Schöneberg Zentrum der Weltpolitik. Nur ein knappes halbes Jahr nach seiner berühmten Berliner Rede wurde der amerikanische Präsident in Dallas erschossen. Am kommenden Montag, 29. Mai, jährt sich sein Geburtstag zum 100. Mal. Vor dem Rathaus Schöneberg findet an dem Tag um 12.30 Uhr eine Veranstaltung zum Gedenken an John F. Kennedy statt. berlin.de
    Foto: dpa

von
bis
Bitte geben Sie hier den Suchbegriff ein!
Sigrid Kneist von Sigrid Kneist tagesspiegel
Liebe Nachbarn aus Tempelhof-Schöneberg,

das Besondere an den beiden bevorstehenden Großereignissen Kirchentag und Turnfest ist, dass man diese Veranstaltungen anders als andere Events in der gesamten Stadt spüren kann. Das Kirchentagsmotto lautet denn auch bezeichnenderweise „Du siehst mich!“. Den zehntausenden Besuchern begegnet man selbst in den entlegenen Vierteln der Stadt, abseits der touristischen Trampelpfade. Da verirrt sich dann mal ein Grüppchen Menschen nach Mariendorf oder übernachtet bei Gemeindemitgliedern in Marienfelde oder in einer Schule in Lichtenrade. Die Kirchentagsbesucher machen am Mittwoch den Anfang, vom 3. bis zum 10. Juni sind dann die Turner in der Stadt. Zu erkennen sind sowohl die Protestanten als auch die Sportler in der Regel an ihren T-Shirts. Was beide Gruppen zudem eint, ist die Freude am Gesang. Also wundern Sie sich nicht, wenn Ihnen in der U-Bahn ein fröhliches Lied entgegenschallt. Wie wär’s mit Mitsingen?
Der Tagesspiegel hält Sie während des Kirchentages auf dem Laufenden. Das Programm der Kirchengemeinden in unserem Bezirk finden Sie hier. Über das Turnfest können Sie sich hier informieren.

Sigrid Kneist arbeitet seit 1990 als Redakteurin in der Berlin-Redaktion des Tagesspiegels. Vor 20 Jahren hätte sie sich nicht vorstellen können, dass sie ein Jahr später aus dem Kreuzberger Graefekiez nach Mariendorf ziehen und dort bis heute bleiben würde. Wenn Sie Anregungen, Kritik, Wünsche, Tipps haben, schreiben Sie ihr bitte eine E-Mail an leute-s.kneist@tagesspiegel.de

Ticketverlosung fürs Shaketakel

Die Aufführungen der Shakespeare Company im Naturpark auf dem Schöneberger Südgelände haben Tradition. Zum Auftakt wird in diesem Jahr  an drei Tagen bei einem „Shaketakel“ der gesamte Park bespielt – das ist eine Premiere. An verschiedenen Stationen wird gespielt, musiziert, getanzt, improvisiert, gedichtet, getrunken, gegessen, zum Mitspielen eingeladen. Dabei treffen Figuren aufeinander, die eigentlich nie für einander gedacht waren. Vielleicht verliebt sich dabei Macbeth in Julia, oder Hamlet bekommt den Liebestrank in seine Hände. Beim Shaketakel am 1., 2. und 3. Juni ist alles möglich (ab 19.30 Uhr). Und Sie können dabei sein: Der Leute-Newsletter Tempelhof-Schöneberg verlost drei Mal zwei Freikarten für das Shaketakel am 1. Juni. Sie können sich bis einschließlich Mittwoch per Mail beteiligen: leute-s.kneist@tagesspiegel.de Ich benachrichtige die Gewinner in den kommenden Tagen.

Ein Sommernachtstraum beginnt und beendet den Reigen der Repertoirevorführungen der Skakepeare Company in diesem Sommer. Gespielt wird vom 6. Juni bis zum 16. September. Alle Infos und Tickets für das Shaketakel und die einzelnen Vorstellungen gibt es auf shakespeare-in-gruen.de

Hier twittert die Stadtleben-Redaktion des Tagesspiegels. Tipps und Trends, Themen und Termine - alles, was die Stadt bewegt:



Machen Sie mit und verlinken Sie Ihre morgendlichen Fotos mit dem Hashtag #gmberlin. Oder schicken Sie Ihre Fotos wie gewohnt an leserbilder@tagesspiegel.de! Wir freuen uns auf Ihre Bilder!


Die ersten Ergebnisse sehen Sie in unserer Fotostrecke.