BEZIRKLICHE ORDNUNGSÄMTER : Verstärkte Kontrollen

AUFGABEN



Vor gut drei Jahren starteten die Ordnungsämter in den zwölf Bezirken mit ihrer Arbeit. Sie kontrollieren Sondernutzungen wie das Herausstellen von Tischen und Stühlen auf der Straße, ahnden Verstöße gegen das Hundegesetz oder das Parkverbot. Ab 2008 sollen die 425 Mitarbeiter, darunter 300 Kiezstreifen, auch die Überwachung der Umweltzonen-Regelungen und Kontrollen von Alkoholausschank an Jugendliche übernehmen.

MEHR STELLEN

Der Senat bewilligt den Ordnungsämtern 88 neue Bedienstete aus dem Stellenpool. So sollen je zwei Mitarbeiter pro Bezirk für die Beratung, vier bis sechs pro Bezirk für die Überwachung des Jugendschutzes und je zwei Mitarbeiter für die Überwachung der Umweltzone in den Innenstadtbezirken eingesetzt werden. sib

» Mehr lesen? Jetzt kostenfrei E-Paper testen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar