Berlin : Bezirksbürgermeister erwartet Probleme

-

Das Kulturzentrum soll auf dem brachliegenden Grundstück Pflügerstraße 34 entstehen, mit Café, Bibliothek, Wohnungen und Moschee. Der Bezirk Neukölln hielt das Projekt für völlig überdimensioniert (geplant sind ein 59 Meter langes Hauptgebäude und zwei je 33 Meter lange Quergebäude) und verweigerte den Bauvorbescheid. Inssan wandte sich an die Senatsverwaltung für Stadtentwicklung, wo der Vorbescheid erteilt wurde. Senator Peter Strieder (SPD) habe nichts von dem Antrag gewusst, sagt seine Sprecherin Petra Reetz. Ein Referatsleiter habe nach Baurecht entschieden. Strieder verlangt nun, dass künftig alle Projekte mit „politischer oder sozialer Relevanz“ von ihm oder einem Staatssekretär abgezeichnet werden. Bezirksbürgermeister Heinz Buschkowsky (SPD) befürchtet, dass das Projekt die Probleme im Kiez verschärft. Nur durch „nachbarschaftliche Klagen“ lasse sich das Vorhaben noch stoppen. CD

» Mehr lesen? Jetzt kostenfrei E-Paper testen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben