Biesdorf : Auto schleudert auf Bahngelände und brennt aus

Bei einen schweren Verkehrsunfall in Bisdorf schleuderte ein Wagen auf Bahngelände und brannte aus. Der Fahrer erleidet schwere Verbrennungen

von

In Biesdorf hat sich am Dienstagabend ein schwerer Verkehrsunfall ereignet, der auch Auswirkungen auf Bahn- und S-Bahnverkehr hatte. Nach Angaben von Polizei und Feuerwehr war ein etwa 50-jähriger Autofahrer auf der Luise-Zietz-Straße gegen 18 Uhr aus unbekannter Ursache von der Fahrbahn abgekommen und war auf das nahe Bahngelände geschleudert. Dort blieb der Wagen zwischen S-Bahn- und Fernbahngleisen liegen und fing Feuer. Als die Feuerwehr eintraf, stand der Fahrer mit schweren Brandverletzungen neben seinem Fahrzeug, er kam ins Unfallkrankenhaus Marzahn. Der Bahnverkehr musste in dem Bereich unterbrochen werden. Noch vier Stunden später meldete die S-Bahn „Verspätungen und vereinzelte Ausfälle“ auf der S5 zwischen Biesdorf und Friedrichsfelde Ost.

» Mehr lesen? Jetzt kostenfrei E-Paper testen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar