Bilanz : 180.000 Besucher kamen zur Tourismusmesse

Die Veranstalter auf der Internationalen Tourismus-Börse (ITB) ziehen eine positive Bilanz.

 Rund 180 000 Besucher kamen, damit blieb die Gästezahl im Vergleich zum Vorjahr etwa konstant. Es wurden mit leichtem Zuwachs mehr als 68 000 Privatbesucher gezählt und knapp 111 000 Fachbesucher, davon 45 Prozent aus dem Ausland. In diesem Jahr seien wesentlich mehr Reiseexperten aus Asien gekommen als im Jahr zuvor, teilte die Messe mit. „Als einzige Reisemesse weltweit konnte die ITB Berlin ihre Stellung im internationalen Marktumfeld weiter behaupten“, resümierte Messe-Berlin-Chef Christian Göke am Sonntag. Nach vorläufigen Angaben seien Aufträge in Höhe von sechs Milliarden Euro vergeben worden. Der Deutsche Reiseverband (DRV) rechnet mit einer Stabilisierung des Tourismusmarktes. Auf der ITB informierten bis Sonntag 11 127 Aussteller über ihre Reiseziele, touristischen Produkte und Dienstleistungen. Im vergangenen Jahr waren es 11 098 Unternehmen. ddp

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben