Berlin : Bilder aus dem Leben des Helmut Newton

-

Ganz in der Nähe der letzten Ruhestätte von Marlene Dietrich wird heute Mittag Helmut Newton in einem Ehrengrab auf dem Friedhof Stubenrauchstraße beigesetzt. Zuvor gibt es eine Trauerfeier, die aber nicht öffentlich ist. Der Friedhof ist deshalb auch erst ab 13 Uhr geöffnet. Unter den geladenen Trauergästen werden aber auch Besucher aus Hollywood erwartet.

Neben der Witwe June Newton wird auch der Regierende Bürgermeister Klaus Wowereit an der Beisetzung der Urne auf dem Friedhof teilnehmen. Anschließend begibt sich die Trauergesellschaft ins Rote Rathaus. Dort findet ebenfalls mit geladenen Gästen, darunter AbgeordnetenhausPräsident Walter Momper, eine Erinnerungsfeier statt, bei der Klaus Wowereit reden wird und der Präsident der Stiftung Preußischer Kulturbesitz, Klaus Lehmann. Sechzig Lebensbilder werden im Rahmen dieser Feier auf eine Großleinwand projiziert. Es handelt sich dabei um einige der bedeutendsten Fotografien von Helmut und June Newton, die verschiedene Lebensabschnitte repräsentieren. Dazu musiziert ein Ensemble des Friedrichstadtpalastes. Die Eröffnung der Helmut Newton Stiftung mit zwei Ausstellungen im Gebäude Jebensstraße 2 hinter dem Bahnhof Zoo findet dann am Freitag statt. Bi

0 Kommentare

Neuester Kommentar