Bildung : Neue Lehrer in Berlin

118 Lehrer starten zu Beginn des neuen Schulhalbjahres. Da staunt sogar die Gewerkschaft - und hält sich dennoch mit Kritik nicht zurück. Die Zahl der Einstellungen reicht ihrer Meinung nach nicht aus, um die Probleme an den Schulen zu lösen.

BerlinIn Berlin beginnt das nächste Schulhalbjahr mit 118 neuen Lehrern. Sämtliche Auswahlverfahren seien bereits abgeschlossen, sagte ein Sprecher der Senatsbildungsverwaltung der "Berliner Zeitung" (Montagausgabe). Bei rund einem Viertel müssten noch die Personalräte zustimmen. 31 Stellen an Grundschulen werden wieder besetzt. Den weitaus größten Teil der neuen Lehrer haben die Schulen selbst ausgewählt. Es handelt sich um unbefristete Vollzeitstellen.

Die Gewerkschaft Erziehung und Wissenschaft (GEW) zeigte sich ein wenig erstaunt über die Einstellungen. GEW-Sprecher Peter Sinram bezweifelte jedoch, dass die Zahl der Einstellungen ausreiche, um die Probleme an den Schulen zu lösen. Diese seien insgesamt zu knapp mit Lehrern und Erziehern ausgestattet. (kj/ddp)

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben