Bildung : Steglitzer Grundschule schafft Kreidetafeln ab

Eine Grundschule in Steglitz nimmt sich Finnland zum Vorbild und stellt ihren Unterreicht auf interaktive Whiteboards um. Das Pilotprojekt wird von der Humboldt-Universität begleitet.

Eine Steglitzer Grundschule schafft die klassischen Kreidetafeln ab. Mit dem Projekt "Das Ende der Kreidezeit" stellt die Grundschule an der Bäke ihren Unterricht komplett auf sogenannte interaktive Whiteboards um, wie Schulleiter Jens Haase am Donnerstag mitteilte.

Mit Hilfe dieser interaktiven Whiteboards ist es möglich, einen Computer für alle sichtbar einzusetzen. Geschrieben wird auf dem Whiteboard mit einem Stift, der als Computermaus funktioniert. Der Computer kann dadurch direkt über die Tafel gesteuert werden.

Die Berliner Modellschule für den Unterricht mit interaktiven Boards wolle einen Beitrag zur modernen Unterrichtsentwicklung leisten, wie sie in Ländern wie Finnland bereits vollzogen sei, erläuterte Haase. Die Humboldt-Universität werde das Projekt wissenschaftlich begleiten. (bvdw/ddp)

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben