Bildung : Wowereit: Gemeinschaftsschule startet erst 2008

Berlins Regierender Bürgermeister Klaus Wowereit hat vor Schnellschüssen bei der Einführung der so genannten Gemeinschaftsschule gewarnt. Das Projekt werde erst 2008 starten.

Berlin - Hintergrund sei, dass die Berliner Bildungspolitik in der Vergangenheit teilweise dazu geführt habe, dass sich "die Betroffenen vor Ort überfordert" gefühlt hätten, sagte Wowereit im privaten Rundfunksender rs2. Deshalb solle sie nun "mit der notwendigen Ruhe" gestaltet werden.

Auf die Gemeinschaftsschule hatte sich Rot-Rot auf Druck der Linkspartei/PDS in den Koalitionsverhandlungen geeinigt. Die SPD war anfangs dagegen und stimmte letztlich nur Modellprojekten auf freiwilliger Basis zu. Ziel ist als Konsequenz aus dem schlechten Abschneiden Berlins bei der PISA-Studie ein längeres gemeinsames Lernen der Kinder von der ersten bis zur zehnten oder zwölften Klasse. (tso/ddp)

» Mehr lesen? Jetzt kostenfrei E-Paper testen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar