Berlin : Bildungsministerium informiert über Bio- und Gentechnik

side

Die schematische Darstellung von DNA-Molekülen kennen die meisten Schüler aus ihrem Biologie-Lehrbuch, auch wie man diese Moleküle isolieren kann, ist da nachzulesen. Durchgeführt haben bisher jedoch nur wenige ein solches Experiment. Um der Theorie die Praxis hinzuzufügen, fährt seit gestern das "Science-live-Mobil" durch Deutschland, ein zum Labor umgebauter Sattelschlepper.

"Science live" ist die bundesweite Informationskampagne zu Biotechnologie und Gentechnik des Bundesministerium für Bildung und Forschung, die gestern an der Lise-Meitner-Schule in Neukölln von Bundesministerin Edelgard Bulmahn gestartet wurde. Die Ministerin sagte, Biotechnologie und Gentechnik seien Schlüsseltechnologien des 21. Jahrhunderts. Damit jeder für sich die Chancen, die in diesen neuen Technologien stecken, nutzen könne, sei es notwendig, die Bürger umfassend zu informieren.

Das Science-live-Mobil wird bis März 2003 an rund 300 verschiedenen Standorten in Deutschland stehen. Auf 61 Quadratmeter Fläche sind 12 Laborplätze eingerichtet. Dort können Schüler in Zweier- oder Dreiergruppen verschiedene Experimente durchführen. Angeleitet werden sie dabei von einem Wissenschaftler-Team, welches das Mobil begleitet. "Den Schülern bieten sich hier Bedingungen, wie sie in Universitätslaboren vorliegen", erklärt Dr. Burkhard Kleemeier, Molekularbiologe und Begleiter des fahrenden Labors. Da die Biologieräume nur weniger Schulen entsprechend ausgestattet sind, können Lehrer das Mobil ordern und ihren Unterricht dort anschaulicher gestalten. Zudem werden Praktika für Lehrer und Schüler angeboten, bei denen ausgiebig experimentiert werden kann.

An anderen Standorten sollen interessierte Bürger die Möglichkeit haben, sich mit Hilfe von Plakaten, Informationsbroschüren und Modellen zu informieren. Vortragsabende mit Diskussionsrunden sowie Fortbildungen für Lehrer und Medienvertreter runden das Programm ab.

» Mehr lesen? Jetzt kostenfrei E-Paper testen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben