Bildungssystem : Mehr Lehrer sind kein Patentrezept

Der designierte Bildungs- und Wissenschaftssenator, Jürgen Zöllner (SPD), will laut Medienbericht trotz des Unterrichtsausfalls an Berliner Schulen keine zusätzlichen Lehrer fordern.

Berlin - "Einfach nur mehr Lehrer sind kein Patentrezept", sagte Zöllner der "Berliner Zeitung". Zusätzliche Ressourcen seien nicht immer zielführend. Das gelte für alle Lebensbereiche, nicht nur für Bildung, fügte der 61-Jährige hinzu. Der Bereich Schule sei "sehr schwierig zu beurteilen und zu durchschauen", sagte Zöllner im RBB-Inforadio. Deshalb müssten dort die ersten Aktivitäten liegen. Der SPD-Politiker betonte die Notwendigkeit eines guten Fundaments für das Bildungssystem: Schule sei das, "was ein Bildungssystem ausmacht" und müsse "vernünftig eingeläutet werden, auch schon im vorschulischen Bereich". Die geplante Einführung der Gemeinschaftsschule bewertete Zöllner als guten Ansatz. Dadurch könnten einige Probleme gelöst werden, es sei aber kein Patentrezept.

Gleichzeitig bekannte sich der designierte Senator zur Gebührenfreiheit des Studiums, wie sie der rot-rote Koalitionsvertrag vorsieht. Er zeigte sich zuversichtlich, dass die Gebührenfreiheit des Studiums in Berlin erhalten werden kann, allerdings müsse man "auf die Probleme reagieren, die von außen auf uns zukommen". (tso/ddp)

» Mehr lesen? Jetzt kostenfrei E-Paper testen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben