BIOGRAFIE : Unternehmer & links

Helmuth Markov wurde 1952 in Leipzig geboren. 1970 machte er Abitur und absolvierte von 1966-1970 eine Berufsausbildung zum Buchhändler. Danach ging er zum Studium nach Kiew, das er 1976 als Diplom-Ingenieur für Elektrische Antriebe und Automatisierung von Industrieanlagen abschloss. 1973 war er in die SED eingetreten. 1984 wurde er dort zum Dr. Ing. promoviert. Nach einer Zwischenstation als Mitarbeiter im Büro für Internationalen Lizenzhandel der DDR wechselte Markov als Abteilungsleiter zum VEB Lokomotivbau Elektrotechnische Werke nach Hennigsdorf. Nach der Wende übernahm er bis 2002 die Geschäftsführung eines Ingenieurbüros und war von 1998 bis 2004 zudem Geschäftsführer der LE-W Warmwassersysteme GmbH. Bei der ersten brandenburgischen Landtagswahl nach der Vereinigung holte Markov ein Landtagsmandat. Später wechselte er ins Europarlament, wo er sich als unideologischer, pragmatischer Macher auch bei Konservativen Ansehen erwarb. 2009 übernahm er nach dem Sieg von Rot-Rot das Finanzressort von Rainer Speer (SPD), der Innenminister wurde. Markov ist verheiratet und hat drei Kinder. Quelle: Munzinger

» Mehr lesen? Jetzt kostenfrei E-Paper testen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben