BIS AN DIE GRENZE : BIS AN DIE GRENZE

Anlässlich des 50. Jahrestags des Mauerbaus haben die Kieler Filmemacher Claus Oppermann und Gerald Grote in Zusammenarbeit mit dem Tagesspiegel aus bislang unveröffentlichten privaten Schmalfilm-Aufnahmen eine atemberaubende Dokumentation zusammengestellt.

Der Film „Bis an die Grenze – der private Blick auf die Mauer“ wird am Donnerstag, den 11. August, um 17 Uhr in der Urania uraufgeführt. Zu Beginn diskutieren Egon Bahr, Architekt der deutschen Entspannungspolitik, und Gregor Gysi, Fraktionsvorsitzender der Linken, über die Hintergründe des Mauerbaus. Eintritt: 6 Euro. Tickets gibt es ab 16 Uhr an der Urania-Kasse. Dort gibt es auch die DVD zu kaufen. Der Film kann auch bestellt werden über die Hotline: 030-29021 520 oder ist zu kaufen im Tagesspiegel-Shop, Askanischer Platz 3, nahe dem Anhalter Bahnhof. Tsp

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben