Update

Bismarckstraße in Berlin-Charlottenburg : Nach Bombenanschlag: Zeugen melden sich

Nach dem tödlichen Bombenanschlag in der Bismarckstraße sind erste Hinweise bei der Polizei eingegangen.

Christian Vooren
Wer kannte Mesut Ter?
Wer kannte Mesut Ter?Foto: Polizei

Nach dem Aufruf von Polizei und Staatsanwaltschaft haben sich mehrere Zeugen bei der Polizei gemeldet. 14 Hinweise seine bislang eingegangen, diese würden nun ausgewertet, teilte ein Polizeisprecher mit. Näheres wolle man aus ermittlungstaktischen Gründen nicht sagen. Die Polizei habe bereits ein sehr genaues Bild davon, wie und wo das Opfer Mesut Ter seine letzten Stunden verbrachte. Mithilfe der Zeugenaussagen wolle man "das Bild rund machen."

Nach dem Mordanschlag mit einer Autobombe in der Bismarckstraße am Dienstagmorgen hatte die Polizei die Öffentlichkeit um Mithilfe gebeten. Die eingegangenen Hinweise würden nun ausgewertet.

Ein silberner VW-Passat Kombi wurde mit einem Sprengsatz präpariert, der während der Fahrt zündete. Das Opfer starb noch am Tatort an seinen Verletzungen.

Bei dem Fahrer handelt es sich um den 43-jährigen, polizeibekannten Mesut Ter. Der Wagen hatte das Kennzeichen B-CO 8338 und wurde vom Opfer in der Nacht von Montag auf Dienstag an der Beusselstraße 52 in Moabit auf einem Gehweg abgestellt. Während dieser Zeit hielt er sich in einem nahegelegenen Café auf. Das Opfer befand sich am Dienstagmorgen offenbar auf dem Heimweg. Kurz bevor der Mann seine Wohnung in der Bismarckstraße erreichte, zündete der am Fahrzeug angebrachte Sprengsatz.

Zu dem Sprengsatz selbst liegen noch keine genauen Informationen vor, teilten Staatsanwaltschaft Berlin und die Polizei in einer gemeinsamen Presseerklärung mit.

Ein zerstörter Pkw steht am 15.03.2016 auf der Bismarckstraße in Berlin. In dem Wagen kam es zuvor während der Fahrt zu einer Explosion, der Fahrer kam dabei uns Leben. Foto: Paul Zinken/dpa (zu dpa «Fahrer stirbt bei Explosion in fahrendem Auto» vom 15.03.2016) +++(c) dpa - Bildfunk+++
Ein zerstörter Pkw steht am 15.03.2016 auf der Bismarckstraße in Berlin. In dem Wagen kam es zuvor während der Fahrt zu einer...Foto: dpa

Die Polizei bittet nun die Öffentlichkeit um Mithilfe. Sie fragt:

Wer kannte Mesut Ter?

Wer kennt sein Umfeld und Bekannte von ihm?

Wer hat am Dienstag, dem 15. März, dem Tat-Tag in der Zeit von ca. 7 Uhr bis ca. 8.55 Uhr, dem Tatzeitpunkt, in der Nähe des Tatortes Bismarckstraße 93 verdächtige Wahrnehmungen gemacht?

Wer hat in der Nacht vom 14. zum 15.März in der Zeit von 20 Uhr bis 08.45 Uhr in der Nähe des Abstellbereiches des silberfarbenen VW Passat Kombi B-CO 8338 an der Beusselstraße 52 verdächtige Wahrnehmungen gemacht?

Hinweise nimmt die 1. Mordkommission in der Keithstraße 30 in Berlin-Tiergarten, Tel.: 4664 911 111, oder jede andere Polizeidienststelle entgegen.

0 Kommentare

Neuester Kommentar