Berlin : Blaugrün

Bernd Matthies

greift in den polizeilichen Farbenstreit ein Polizisten wollen ernst genommen werden, deshalb tragen sie gern Uniform. Diese Uniform muss irgendwie polizeifarben sein, also nicht rot, weil das an die Feuerwehr erinnern würde, keinesfalls postgelb und auch nicht rosa, weil ein Polizeihauptmeister ja kein Flamingo ist. Also läuft alles immer wieder auf Blau oder Grün hinaus, wobei Grün im Grenzfall als leicht deeskalierend, aber eben auch weicher gilt als das autoritätsstützende Blau.

Nur über den Schnitt redet keiner, leider. Denn die Uniform der Berliner Polizisten erinnert in ihrem Schnitt an Konfirmationsanzüge aus den Sechzigerjahren, sie lässt an Bürger denken, die von straffem Uniformtuch zusammengehalten werden müssen, weil sie sonst keinen Halt finden im Leben. Und so ist unsere Polizei ja nicht, nicht wahr? Vordringlich ist also eine neue Uniform, die ein bisschen modern aussieht und ein bisschen bequemer ist als die alte. Dann kann ja die Hose blau sein und die Jacke grün. Oder auch umgekehrt.

» Mehr lesen? Jetzt kostenfrei E-Paper testen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben