Blech gehabt : Oldtimer-Tage in Berlin und Brandenburg

Für Fans alter Autos gibt es in den nächsten Tagen viel zu sehen: bei Oldtimer-Treffen in Berlin und Brandenburg.

von
Blau, ja blau sind alle seine Autos. Automobile Schönheiten vergangener Epochen sind am Wochenende bei den Oldtimertagen zu sehen.
Blau, ja blau sind alle seine Autos. Automobile Schönheiten vergangener Epochen sind am Wochenende bei den Oldtimertagen zu sehen.Foto: promo

„Die Wurst wird immer dicker, das Brot wird immer dünner.“ Eine für einen Brotfabrikanten deprimierende Feststellung, erst recht, wenn seine Firma einmal die führende Großbäckerei Europas war. Und im Jahre 1982 wurde die Berliner Großbäckerei Wittler sogar insolvent, ein Opfer gewandelter Essgewohnheiten und harter Konkurrenz. Immerhin erinnert in Berlin noch die 1927/28 in der Weddinger Maxstraße errichtete Brotfabrik an das Unternehmen, auch gibt es das Familiengrab auf dem Weddinger St. Philippus-Apostel-Kirchhof – und den Wittler-Brotwagen aus dem Bestand des Deutschen Technikmuseums.

Es ist ein Restexemplar aus dem einst bis zu 1000 Fahrzeuge umfassenden Wittler-Fuhrpark, gebaut in den frühen vierziger Jahren, mit der Aufschrift „Wittler-Brot... regelmäßig essen!“ versehen und dazu mit einem schon damals und erst recht heute fortschrittlichen Elektroantrieb. Sechs Jahre lang wurde er von Studenten der Hochschule für Technik und Wirtschaft restauriert und ist an diesem Wochenende Mittelpunkt einer der Sonderschauen der Oldtimertage Berlin-Brandenburg in der Moabiter Classic Remise, vorgestellt und erläutert von Studenten der Hochschule.

Aber Höhepunkt bleiben doch die Sonderschauen

Es sind bereits die 29. Oldtimertage, für Freunde automobiler Klassiker ein fester Termin im Kalender und traditionelle Eröffnung der Saison. Erwartet werden wieder rund 2000 Oldtimer, die von bis zu 20 000 Besuchern bewundert werden. Etwa 75 Händler und Aussteller präsentieren ihre Raritäten, von kompletten Old- und Youngtimern über Ersatzteile bis zu Modellautos und Fachliteratur. Es gibt diverse Wettbewerbe und Ausfahrten, darunter die zum 11. Mal ausgetragene AvD-Rallye „Rund um Berlin Classic“, die am Sonnabend gegen 16 Uhr startet. Ein Skylift bietet aus 50 Metern Höhe einen Rundumblick aufs fahrbare Altmetall, und eine Carrera-Rennbahn lädt zum spielerischen Ausprobieren eigener Fahrkünste.

Fotostrecke Oldtimer Grand Prix
Flower Power für die Rennstrecke. Dieser Chevron-Langstrecken-Klassiker stammt aus dem Jahr 1970. Anhang der Farbgebung könnte man drauf kommen.Weitere Bilder anzeigen
1 von 21Foto: Kail Kolwitz
18.08.2015 13:42Flower Power für die Rennstrecke. Dieser Chevron-Langstrecken-Klassiker stammt aus dem Jahr 1970. Anhang der Farbgebung könnte man...

Aber Höhepunkt bleiben doch die Sonderschauen, diesmal gewidmet dem Elektro-Brotwagen, dazu dem französischen, von 1921 bis 1939 produzierenden Automobilhersteller Amilcar sowie Formelrennwagen aus den sechziger und siebziger Jahren. Auch ein bei Formel-1-Rennen eingesetzter Cooper T 71/74 von 1964 mit 190 PS ist dabei. Cooper-Rennwagen waren damals revolutionär – die ersten Formel-Flitzer, deren Konstrukteure den Motor hinter dem Fahrer anordneten. Der britische Rennfahrer John Taylor nahm in solch einem Wagen am Großen Preis von Großbritannien in Brands Hatch teil. Zwei Jahre später verunglückte er beim Großen Preis von Deutschland auf dem Nürburgring in einem Brabham BT11und erlitt dabei schwere Brandverletzungen, an denen er Wochen später starb.

Der Leidenschaft frönen

Am Sonntag ab 11 Uhr werden auf den Oldtimertagen die Firmenfarben Blau-Weiß besonders ins Auge springen, wenn die Teilnehmer des 40. Internationalen BMW Jahrestreffens ihre historischen Schmuckstücke über die Bühne rollen lassen. Dessen Teilnehmer mit über 170 gemeldeten Fahrzeugen haben dann schon ein ganzes Wochenende hinter sich, an dem sie ihrer Leidenschaft frönen konnten. Bereits am Freitag zusammengekommen, sind sie am Sonnabend vormittags zu einer Wertungsfahrt Richtung Spreewald aufgebrochen und präsentieren sich nun den staunenden Massen. Ältester Kraftwagen: ein BMW 3/15 DA 2 Phaeton von 1929; älteste Motorräder: zwei BMW R 52 und eine R 62 von 1928.

Oldtimer-Fans, die dieses Wochenende in der Classic Remise verpassen oder von den alten Kisten gar nicht genug bekommen können, erhalten am Pfingstwochenende bei der „Oldtimer-Show“ in Paaren eine zweite Chance, und am 28. Mai sogar eine dritte: Dann lädt die Dekra in ihrer Tempelhofer Niederlassung zu ihrem bereits zehnten Oldtimertreffen.

Oldtimer-Tage, Sa/So, 10 bis 18 Uhr, Classic Remise, Wiebestraße 36-37 in Moabit (7 Euro, erm. 4 Euro, Eintritt und Parken für Oldtimerfahrer frei); Die Oldtimer-Show, 14. – 16. Mai, 9 bis 18 Uhr,  Paaren/Glien, Gartenstraße 1 – 3 (10 Euro, Kinder 4 Euro, Oldtimerfahrer frei Eintritt); Dekra-Oldtimertreffen, 28. Mai, ab 11 Uhr, Ullsteinstraße 86-94 in Tempelhof.

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben