Berlin : Bleiberecht für Bosnier: Bedingungen erleichtert

ry

Bosnische Bürgerkriegsflüchtlinge haben jetzt größere Chancen auf ein Bleiberecht in Berlin. Bislang galt nach einem Beschluss der Innenministerkonferenz vom Frühjahr: Wer vor Februar 1995 kam und seit zwei Jahren arbeitet, darf bleiben.

Zum Thema Newsticker: Aktuelle Meldungen aus Berlin und Brandenburg Innensenator Ehrhart Körting passte die Bedingungen nun den Berliner Verhältnissen an: Bosnier müssen zwei Jahre Arbeit während der vergangenen sechs Jahre und einen aktuellen Job nachweisen. Das Berliner Arbeitsamt hatte Flüchtlingen seit 1998 wegen der hohen Arbeitslosenzahlen unter Deutschen kaum noch eine Arbeitserlaubnis erteilt.

Der Innenbehörde lagen bis zum Antragsschluss am 30. Juni 200 Bleiberecht-Anträge der insgesamt 6000 Bosnier vor. Ob die Frist auf Grund der nun erleichterten Bedingungen verlängert wird, war gestern nicht zu erfahren. Weitere 3000 der Bürgerkriegsflüchtlinge machen darüber hinaus eine Traumatisierung geltend. Ihre Bleiberechts-Anträge sollen jetzt "beschleunigt abgearbeitet" werden, heißt es beim Senator.

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben