Berlin : "Blind Date": Kunst unter Hochspannung

ot

Rent your personal Artist: den ganz persönlichen Künstler samt individueller Vorstellung im stillen Kämmerlein - ist es das, was wir schon immer wollten? Während der Performance "Blind Date" des Künstlers Lole Gessler im Rahmen des Kulturspektakels "48 Stunden Neukölln" kann das Publikums es herausfinden. Versprochen wird laut Gessler um der Überraschung willen gar nichts, nur dass der zufällig ausgewählte Künstler sein Handwerk professionell betreibt. Die Bandbreite soll von der Architektur bis zum Tanz reichen. Und sicher soll auch sein, dass die künstlerische Darbietung für gut eine Viertelstunde nur einem einzigen Zuschauer zuteil wird - in einem eigens für diesen Anlass gestalteten Raum, in den der Rezipient mit verbundenen Augen geführt wird.

Die Räume haben es in sich und versprechen auf ihre Art einen Hauch von Abenteuer. Im alten Neuköllner E-Werk, zwischen Hochspannungsarmaturen und pseudogotischem Backsteingemäuer ist so viel sicher: selbst ein ganz alltägliches Plauderstündchen dürfte einigermaßen absurd anmuten. Und Lole Gessler, der den exklusiven Kunstgenuss bereits mehrmals selbst angeboten hat, erinnert sich, seinem Zuschauer auf ganz handfeste Weise ein sehr unmittelbares Erlebnis verschafft zu haben: Er hat ihm die Füße massiert.

» Mehr lesen? Jetzt kostenfrei E-Paper testen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar