• Potsdamer Neueste Nachrichten
  • Bootshandel
  • Qiez
  • zweitehand
  • twotickets
  • Berliner Köpfe
  • wetterdienst berlin

Blitzer-Marathon in Berlin : Wo Rad- und Autofahrer mit Kontrollen rechnen müssen

14.04.2013 20:50 Uhrvon
Gucken genau hin. Mit der groß angelegten Aktion will die Polizei auf die Gefährdung durch Raserei aufmerksam machen.Bild vergrößern
Gucken genau hin. Mit der groß angelegten Aktion will die Polizei auf die Gefährdung durch Raserei aufmerksam machen. - Foto: picture alliance / dpa

Die Polizei in Berlin und Brandenburg geht mit einer groß angelegten Aktion gegen Raser vor. Los geht es schon in der Nacht zu Dienstag. Und auch Radfahrer müssen mit Kontrollen rechnen.

Berlin und Brandenburg wollen am Dienstag mit einer groß angelegten Aktion gegen Raser und Drängler im Straßenverkehr vorgehen. Im gesamten Stadtgebiet und im Umland finden Geschwindigkeitskontrollen statt. In Berlin werden die Blitzgeräte an rund 200 Standorten aufgebaut. In Brandenburg stehen die Polizisten vor allem an den Straßen, die viel von den Berufspendlern genutzt werden und auf denen es in der Vergangenheit viele Unfälle gab. Und auch die Radfahrer rund um den Alexanderplatz müssen bereits heute und am Dienstag mit Kontrollen rechnen. Allerdings geht es dabei nicht um die Geschwindigkeit, sondern falsches Abbiegen oder Einfädeln in den Verkehr.

Der Polizeiabschnitt 32 in der Keibelstraße setzt für diese Aktion Beamte auf Fahrrädern ein.

Auch bei den Geschwindigkeitskontrollen für die motorisierten Verkehrsteilnehmer sollen die Verkehrssünder in der Regel sofort angehalten werden. Nach Angaben der Polizei wurden die Orte für die Kontrollen nach Verkehrssicherheitsaspekten ausgesucht, etwa in Tempo30-Zonen vor Schulen und Kindertagesstätten oder in reinen Wohngebieten, in denen Autofahrer mit stark überhöhter Geschwindigkeit aufgefallen waren. Rund 100 Polizisten sollen nach Angaben der Pressestelle an der Aktion beteiligt sein.

Es gehe nicht um „Abzocke“, heißt es bei der Polizei. Vielmehr wolle man auf die Gefährdung durch Raserei aufmerksam machen. Zu schnelles Fahren war laut Statistik im vergangenen Jahr in knapp 3500 Fällen die Hauptursache für Unfälle. Das bedeutet gegenüber dem Vorjahr eine Steigerung um 15 Prozent.

Die 24-stündige Aktion beginnt in der Nacht. Laser- oder Radarmessgeräte der Polizei werden nur für eine gewisse Zeit an einem Ort aufgebaut. Die Zeiten hat die Polizei jedoch nicht angegeben. Außerdem sind 21 Videofahrzeuge im Einsatz, mit denen Geschwindigkeitsverstöße gemessen und gefilmt werden können. Autobahndrängler können so erfasst werden. „Die Videos gelten auch als Beweismittel“, sagt eine Polizeisprecherin.

In Berlin findet ein solcher „Blitzer-Marathon“ zum ersten Mal statt. Nordrhein- Westfalen und Niedersachsen machen derartige Schwerpunktkontrollen schon länger. Im vergangenen Oktober erwischte die Polizei beider Bundesländer bei einem Blitzer-Marathon 30 000 Geschwindigkeitssünder.

Saubere Sache - Mitmachen!

Folgen Sie unserer Berlinredaktion auf Twitter:

Tanja Buntrock:
Karin Christmann:


Robert Ide:


Sigrid Kneist:


Anke Myrrhe:


Hier twittert die Stadtleben-Redaktion des Tagesspiegels. Tipps und Trends, Themen und Termine - alles, was die Stadt bewegt:



Machen Sie mit und verlinken Sie Ihre morgendlichen Fotos mit dem Hashtag #gmberlin. Oder schicken Sie Ihre Fotos wie gewohnt an leserbilder@tagesspiegel.de! Wir freuen uns auf Ihre Bilder!


Die ersten Ergebnisse sehen Sie in unserer Fotostrecke.


Tagesspiegel lokal

Kreuzberg Blog

Berlin ist Kreuzberg. Und umgekehrt. Kaum ein anderer Berliner Bezirk wird so stark mit der Hauptstadt in Verbindung gebracht wie Kreuzberg. Was die Kreuzberger bewegt, viele Kiezgeschichten und Meinungen lesen Sie im hyperlokalen Projekt des Tagesspiegels.
Zum Kreuzberg Blog


Ku'damm-Blog

Alle reden vom neuen Aufschwung am berühmten Berliner Kurfürstendamm. Wir zeigen die Fortschritte, aber auch Schattenseiten der Entwicklung in der westlichen Innenstadt und stellen die Menschen dort vor. Machen Sie mit beim Ku'damm-Blog!
Zum Ku'damm-Blog


Wedding Blog

Der Wedding lebt. Nur wie? Finden wir es heraus, gemeinsam. Wir: die Leser und die Journalisten des Tagesspiegels. Wir schreiben: Ein Blog über den Wedding. Den alten. Den neuen. Den guten. Den schlechten. Und den dazwischen. Früher Bezirk, bis heute Ereignis. Machen Sie mit beim Wedding Blog!
Zum Wedding Blog


Zehlendorf Blog

Zehlendorf – fein, langweilig, reich? Denkste! Wir hinterfragen gemeinsam mit Jugendlichen, Erwachsenen, Prominenten Klischees und schreiben spannende Geschichten aus dem Stadtteil: über Menschen, lokale Politik und ein Lebensgefühl mit Wasser und Wald. Schreiben Sie mit am Zehlendorf Blog!
Zum Zehlendorf Blog

Umfrage

Für wie sinnvoll halten Sie den Blitzermarathon?

Service

Empfehlungen bei Facebook

Nachrichten aus den Bezirken

Weitere Themen

Der Tagesspiegel im Sozialen Netz

Veranstaltungen im Tagesspiegel

In unserem Verlagsgebäude finden regelmäßig Salons, Vorträge und Debatten statt, zu denen wir Sie herzlich einladen.
Unser HTML/CSS Widget (statisch)

Erleben sie mit tagesspiegel.de die ganz besonderen Veranstaltungen in Berlin und Umgebung. Hier können Sie sich Ihre Tickets zum Aktionspreis sichern.

Weitere Tickets...