Berlin : Blitzschlag: Dachstuhl in Flammen

Feuerwehr und THW im Ausnahmezustand.

Dunkle Wolken, Blitze, starker Regen: Vielerorts in Berlin und Brandenburg gab es ab Freitagnacht gegen 22.30 heftige Unwetter. In Berlin war die Feuerwehr ab 22.12 Uhr im Ausnahmezustand. Die Beamten rückten wegen umgestürzter Bäume, abgedeckter Dächer und überschwemmter Keller aus. In Alt-Moabit stand ein Dachstuhl nach Blitzeinschlag in Flammen. In Berlin wurden die Freiwilligen Feuerwehren zusätzlich alarmiert, später noch die ehrenamtlichen Helfer vom Technischen Hilfswerk.

In Moabit und in Kreuzberg roch es in der Nacht giftig. Bis 23.30 Uhr konnte die Feuerwehr noch nicht genau sagen, woher die Wolke stammt, möglicherweise vom Brand in Moabit. In der Veitstraße 2 in Tegel griffen die Retter ein, weil der Schornstein eines Wohnhaus einstürzte. Nach Auskunft der Feuerwehr war ersten Erkenntnissen zufolge bis kurz vor Mitternacht niemand in Berlin verletzt.

Auch in der Prignitz gab es Sturmböen und Dutzende Feuerwehreinsätze, der Deutsche Wetterdienst hatte zuvor vor Unwettern in der Region gewarnt. kög

» Mehr lesen? Jetzt kostenfrei E-Paper testen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar