Berlin : Blockaden im Kopf

NAME

Wie andere Schwermetalle kann Blei unserem Körper schaden. Das Blei gelangt über den Magen-Darm-Trakt ins Blut und lagert sich in den Zellen der verschiedenen Organe an. Auch das Gehirn ist betroffen. Die Folge: Es kann zu Konzentrations- und Koordinationsschwierigkeiten, Hyperaktivität und Verhaltensstörungen kommen. „Erhöhte Bleiwerte im Blut haben sogar nachweislich einen negativen Effekt auf den IQ von Kindern“, sagt Hartmut Dunkelberg, Leiter der Abteilung Allgemeine Hygiene und Umweltmedizin an der Universität Göttingen.

Dunkelberg und seine Kollegen hatten das Trinkwasser in 2100 Wohnungen Berlins untersucht und festgestellt, dass das Wasser aufgrund der Bleirohre teilweise bis zu 18 Mal über dem offiziellen WHO-Richtwert liegt. Eine Gefahr für die Gesundheit bestehe schon bei geringen Erhöhungen der Blutbleiwerte, sagt Dunkelberg. Tsp

» Mehr lesen? Jetzt kostenfrei E-Paper testen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar