Blog zur Walpurgisnacht : Berlin feiert und demonstriert friedlich in den Mai

Ob Neukölln, Kreuzberg-Friedrichshain oder Prenzlauer Berg – Berlin feiert die Walpurgisnacht. In Wedding zog eine Demo friedlich unter dem Motto "Antikapitalistische Walpurgisnacht" durch die Straßen, im Mauerpark gab es ein Feuer. Alle Ereignisse lesen Sie in unserem Blog.

von , und
Recht friedlich verlief am Mittwochabend eine Demonstration in Wedding, zu der knapp 3.000 Menschen kamen.
Recht friedlich verlief am Mittwochabend eine Demonstration in Wedding, zu der knapp 3.000 Menschen kamen.Foto: dpa

Überall in Berlin feierten die Menschen gemeinsam in den ersten Mai: Ob beim Maifeuer im Mauerpark, anderen Berliner Parks oder bei der Demonstration im Wedding unter dem Motto "Antikapitalistische Walpurgisnacht". Lesen Sie in unserm Blog wie die Walpurgisnacht verlief:

23.01 Uhr: Ob Mauerpark, Viktoriapark oder anderswo in der Stadt: Laut Polizeiführung verlief die Walpurgisnacht auch im übrigen Teil von Berlin ruhig.

22.43 Uhr: Polizeichef Kandt zeigt sich nach dem Ende der Demonstration zufrieden: "Aus polizeilicher Sicht ist der Abend zufriedenstellend verlaufend." Es sei lediglich zu einer Festnahme wegen angelegter Vermummung gekommen, bei 16 Personen wurden die Personalien aufgenommen, weil sie Vermummungsutensilien bei sich trugen. Der Veranstalter äußerte Unmut darüber, dass der Zug von der Polizei zu eng begleitet worden sei. Die Polizei wies dies zurück.

22.30 Uhr: In Hamburg beteiligten sich nach Polizeiangaben rund 1300 Menschen an einer Demonstration gegen Einwanderungsbeschränkungen. Während des Zuges durch den Stadtteil St. Pauli kam es zu kleineren Zwischenfällen. Demonstranten warfen Böller und Feuerwerkskörper, ein Polizist setzte Pfefferspray ein. Fünf Demonstranten wurden nach Angaben eines Sanitäters behandelt.

Hundertschaften der Polizei begleiten den Zug der Demonstranten.
Hundertschaften der Polizei begleiten den Zug der Demonstranten.Foto: dpa

22.17 Uhr: Vor dem Amtsgericht in der Pankstraße verkündet der Veranstalter das Ende der Demonstration. Auf die Schlusskundgebung wurde verzichtet. Die Polizei ruft die Teilnehmer via Megaphon auf, den Platz in Richtung U-Bahnhof Pankstraße zu verlassen.

"Allet oder nüscht" - in Wedding gehen am Abend der Walpurgisnacht 2.000 Menschen auf die Straße. Sie werden von einem Aufgebot der Polizei begleitet.
"Allet oder nüscht" - in Wedding gehen am Abend der Walpurgisnacht 2.000 Menschen auf die Straße. Sie werden von einem Aufgebot...Foto: dpa

22.06 Uhr: Der Demonstrationszug hält an der Pankstraße, am Polizeiabschnitt 36. Es werden einige Böller Richtung Polizeigebäude geworfen. Auch ein oder zwei Flaschen werden aus der Menge geworfen. Die Polizei bestätigt jetzt 2.900 Teilnehmer.

21.53 Uhr: Die Polizei bestätigt via Twitter die friedliche Stimmung in der Hauptstadt:

21.40 Uhr: Im Rahmen der Neuköllner Maientage feiern viele Familien in der Hasenheide in den ersten Mai. Im Park gibt es einen Rummel mit Live-Musik, Kindertheater und Karussell. Bei Zuckerwatte und fliegenden Einhörnern ist die Stimmung bei den Besuchern gut.

Im Rahmen der Neuköllner Maientage feiern viele Familien in der Hasenheide in den ersten Mai. Im Park gibt es einen Rummel mit Live-Musik, Kindertheater und Karussell.
Im Rahmen der Neuköllner Maientage feiern viele Familien in der Hasenheide in den ersten Mai. Im Park gibt es einen Rummel mit...Foto: Katharina Langbehn

Auf Twitter liegt die Walpurgisnacht im Deutschlandtrend, lesen Sie hier was die Menschen schreiben:

21.34 Uhr: Zehn Personen feuern von einem Haus in der Schererstraße Feuerwerkskörper ab. Die Demonstranten jubeln ihnen zu. Entlang der Demonstrations-Route kommt es zu weiteren kleinen Zwischenfällen dieser Art.

Vermummte zünden bei der Demonstration auch bengalisches Feuer.
Vermummte zünden bei der Demonstration auch bengalisches Feuer.Foto: dpa

21.20 Uhr: Auch in Hamburg gehen die Menschen am Mittwoch auf die Straße. Hier richtet sich der Protest gegen Einwanderungsbeschränkungen. Die Polizei gab die Zahl der Teilnehmer dort mit 600 an, 200 weniger als erwartet. Im Umfeld von Walpurgisnacht und 1. Mai hatte es in vergangenen Jahren immer wieder Krawalle gegeben, zuletzt aber in geringerem Ausmaß.

Auch in Hamburg gehen die Menschen am Mittwoch auf die Straße. Hier richtet sich der Protest gegen Einwanderungsbeschränkungen.
Auch in Hamburg gehen die Menschen am Mittwoch auf die Straße. Hier richtet sich der Protest gegen Einwanderungsbeschränkungen.Foto: dpa

21.11 Uhr: Für den Demonstrationszug geht es über die Müllerstraße in Richtung Leopoldplatz. Das Jobcenter und SPD-Haus werden von Hundertschaften der Polizei besonders bewacht. Waren sie doch oft Ziel für Randalierer.

Die Menschen der Demonstration ziehen über die Müllerstraße.
Die Menschen der Demonstration ziehen über die Müllerstraße.Foto: Jörn Hasselmann

20.53 Uhr: Auch die Polizei zählt an die 2.000 Teilnehmer bei der Demonstration in Wedding. Auf einem Dach zünden Vermummte bengalisches Feuer. Zwischendurch gibt es am Sparrplatz eine kurze Zwischenkundgebung.

Vermummte zünden auf einem Dach bengalisches Feuer.
Vermummte zünden auf einem Dach bengalisches Feuer.Foto: dpa

"Hände weg vom Wedding" heißt es auf einem Plakat der Demonstration:

"Hände weg vom Wedding" heißt es auf einem der Plakate auf der Demonstration.
"Hände weg vom Wedding" heißt es auf einem der Plakate auf der Demonstration.Foto: Jörn Hasselmann

20.49 Uhr: In der Karl-Marx-Straße in Neukölln rüstet man sich für den 1. Mai. Arbeiter befestigen Holzplatten an den Schaufensterscheiben, denn in der Nähe wird die Revolutionäre 1. Mai Demonstration am Donnerstag vorbeiziehen.

In der Karl-Marx-Straße bringen Arbeiter am Mittwoch sicherheitshalber Holzplatten an den Fensterscheiben an. In der Nähe wird am Donnerstag die Revolutionäre 1. Mai Demonstration vorbeiziehen.
In der Karl-Marx-Straße bringen Arbeiter am Mittwoch sicherheitshalber Holzplatten an den Fensterscheiben an. In der Nähe wird am...Foto: dpa

20.27 Uhr: Die Demonstranten rufen lautstark antikapitalistische Parolen, es geht dabei sehr diszipliniert zu. Vize-Polizeichefin Margarete Koppers begleitet den Zug. Viele Schaulustige stehen auf den Straßen und beobachten das Geschehen. Zwei Böller seien zwischendurch gezündet worden, berichtet unser Reporter.

Die Demonstranten rufen lautstark antikapitalistische Parolen, es geht dabei sehr diszipliniert zu.
Die Demonstranten rufen lautstark antikapitalistische Parolen, es geht dabei sehr diszipliniert zu.Foto: dpa

20.04 Uhr: Der Demonstrationszug startet pünktlich um 20 Uhr. Unser Reporter Jörn Hasselmann berichtet von einem kleinen schwarzen Block, der den Zug anfügt. Der Veranstalter spricht von 2.000 Teilnehmern.

Hier twittert die Berliner Polizei:

19.51 Uhr: In Wedding sammeln sich die Teilnehmer der Demonstration, an die 700 sind laut Polizei gekommen. Gegen 20 Uhr soll der Zug dann starten.

Die traditionelle Demo zur Walpurgisnacht startet in diesem Jahr zum dritten Mal in Wedding. Mehrere tausend Menschen werden erwartet, die Demo führt kreuz und quer durch den Bezirk, Start ist an der Kreuzung Müller-/Seestraße. Das Motto lautet "Antikapitalistische Walpurgisnacht".
Die traditionelle Demo zur Walpurgisnacht startet in diesem Jahr zum dritten Mal in Wedding. Mehrere tausend Menschen werden...Foto: dpa

19.40 Uhr: Innensenator Frank Henkel und Polizeichef Klaus Kandt geben nahe dem Demo-Treffpunkt an der Kreuzung Müller-/Seestraße einigen Journalisten ein Pressegespräch. Henkel betont hierbei: "Es bleibt bei meiner Einschätzung. Wir gehen mit Optimismus, aber auch Respekt in diese zwei Tage." Kant ergänzt: "Die Polizei ist gut aufgestellt."

Innensenator Frank Henkel und Polizeichef Klaus Kandt im Gespräch:

Ausgelassene Stimmung bei Innensenator Frank Henkel und Polizeichef Klaus Kandt am Rande der Weddinger Demonstration. Sie gehen mit Optimismus, aber auch mit Respekt in die zwei Tage, sagen sie.
Ausgelassene Stimmung bei Innensenator Frank Henkel und Polizeichef Klaus Kandt am Rande der Weddinger Demonstration. Sie gehen...Foto: dpa

19.36 Uhr: Die traditionelle Walpurgisnacht startet in diesem Jahr zum dritten Mal in Wedding. Mehrere tausend Menschen werden erwartet, die Demo führt kreuz und quer durch den Bezirk, Start ist an der Kreuzung Müller-/Seestraße. Das Motto lautet "Antikapitalistische Walpurgisnacht". Am Boxhagener Platz und dem Mauerpark, früher Brennpunkte des Krawalls, gibt es dieses Jahr keine offiziellen Veranstaltungen.

Bei der Polizei sieht man den Maierfeiern mit Optimismus entgegen, nachdem es in den letzten Jahren ruhig blieb.
Bei der Polizei sieht man den Maierfeiern mit Optimismus entgegen, nachdem es in den letzten Jahren ruhig blieb.Foto: dpa

19.20 Uhr: Die Polizei twittert unter ihrem Account @polizeiberlin live von der Walpurgisnacht. Am Mittwochabend sind insgesamt 2.400 Beamte im Einsatz.

19.05 Uhr: Im Mauerpark herrscht ausgelassene Stimmung, vor allem Familien und Berlin-Besucher sind unterwegs. Hier wird auch ein Maifeuer brennen, das vom Bezirk genehmigt ist. Nur kleinere Feuer und Grills sollen gelöscht werden. Die Veranstalter der 11. Friedvollen Walpurgisnacht freuen sich auf Feuerartistik, Seifenblasen, Kleinkunst und Livemusik. Auf einem Flyer schreiben sie: "Die Kontrolle der Polizei soll nicht abschrecken, sondern helfen, den Abend mit Freude zu genießen."

Zumindest am 30. April war bestes Wetter im Mauerpark. Die Stimmung war ausgelassen.
Zumindest am 30. April war bestes Wetter im Mauerpark. Die Stimmung war ausgelassen.Foto: dpa
Die Menschen feiern ausgelassen in den Mai.
Die Menschen feiern ausgelassen in den Mai.Foto: Jörn Hasselmann

Jedes Jahr beliebt: Die Walpurgisnacht im Mauerpark.

Die Walpurgisnacht im Mauerpark erfreut sich immer großer Beliebtheit.
Die Walpurgisnacht im Mauerpark erfreut sich immer großer Beliebtheit.Foto: dpa

18.50 Uhr: Seit dem 15. Jahrhundert herrschte der Aberglaube, die Hexen würden in der Walpurgisnacht ein Fest auf dem Blocksberg feiern. Gemeint ist der Brocken im Harz. Um sich vor den Flüchen zu schützen, lärmten die abergläubischen Dörfler mit Peitschen und entzündeten Feuer. Diese Tradition wird in vielen Städten am Mittwochabend gefeiert.

So feiern die Menschen im Harz:

So feiert man im Harz die Walpurgisnacht. Die Menschen in Wernigerode tragen zum Teil Hexen- und Teufelskostüme.
So feiert man im Harz die Walpurgisnacht. Die Menschen in Wernigerode tragen zum Teil Hexen- und Teufelskostüme.Foto: dpa
Walpurgisnacht und Tanz in den Mai
"Allet oder nüscht" - in Wedding gehen am Abend der Walpurgisnacht 2.000 Menschen auf die Straße. Sie werden von einem Aufgebot der Polizei begleitet.Weitere Bilder anzeigen
1 von 20Foto: dpa
30.04.2014 21:33"Allet oder nüscht" - in Wedding gehen am Abend der Walpurgisnacht 2.000 Menschen auf die Straße. Sie werden von einem Aufgebot...
Geschichte der Mai-Krawalle
Am 1. Mai 1987 erlebte West-Berlin die schwersten Ausschreitungen der Nachkriegszeit. In aufgeheizter Stimmung begannen Autonome in Kreuzberg, zu randalieren und zu plündern. Wie später bekannt wurde, zündete ein Pyromane den Bolle-Supermarkt am Görlitzer Bahnhof an. Die Polizei verlor über Stunden die Gewalt über SO 36. Ein Rückblick in Bildern.Weitere Bilder anzeigen
1 von 24Foto: Schmidt
30.04.2014 22:54Am 1. Mai 1987 erlebte West-Berlin die schwersten Ausschreitungen der Nachkriegszeit. In aufgeheizter Stimmung begannen Autonome...

.

» Mehr lesen? Jetzt kostenfrei E-Paper testen!

15 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben