Berlin : Bloß keine Tanne

Andreas Conrad

Ein Weihnachtsbaum für den Breitscheidplatz ist nun also gefunden. Schön, doch war diese Aufregung nötig? Muss es wirklich immer eine Tanne sein, die angesichts grassierenden Klimawandels regionalen Durchschnittstemperaturen bald kaum mehr angemessen ist? Nun muss man nicht gleich zum Wüstenkaktus greifen, aber eine Palme wäre das Mindeste, gerne aus den ehemaligen deutschen Kolonien, Samoa, Togo, Südwestafrika, vielleicht Ghana, wo der Große Kurfürst sich erfolglos als Kolonialherr versuchte. Dekorieren könnte man den Baum mit dem letzten Schnee vom Kilimandscharo, der war mal der höchste Berg des Deutschen Reiches. Auch gegen Vandalen wäre eine Palme gesichert. Wer daran rüttelt, bekommt automatisch eine Nuss auf den Schädel.

» Mehr lesen? Jetzt kostenfrei E-Paper testen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar