Berlin : Bloß nicht aufgeben Einmal Glück, einmal Pech:

Was aus Bewerbern wurde

-

Nicht alle sind wieder in Lohn und Brot. Aber für einige der 30 Berlinerinnen und Berliner, die der Tagesspiegel am 6. März in seiner Themenausgabe „Arbeitsmarkt“ vorgestellt hat, ging ein Wunsch in Erfüllung: Vier Frauen hatten bereits im Sommer wieder einen neuen Arbeitsvertrag. Wie aber ist es anderen Jobsuchenden seither ergangen? Wir haben noch einmal bei zwei Arbeitsuchenden von damals nachgefragt. Der eine hat einfach nicht aufgegeben und eine Bewerbung nach der anderen verschickt. Im Januar hat er dann tatsächlich seine Wunschstelle gefunden. Eine gelernte Sekretärin hatte weniger Glück: Auch sie hat sich zwar von Absagen nicht entmutigen lassen, doch auf Dauer will keine Anstellung bei ihr klappen. Auf der Suche nach einer neuen Stelle aber ist sie immer noch.

» Mehr lesen? Jetzt kostenfrei E-Paper testen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben