Berlin : Blutiger Streit in Heiligensee

65-Jähriger schoss auf Nachbarn und tötete sich danach selbst

-

Zu einer Schießerei ist es am Samstagabend gegen 18.30 Uhr in der Bilsenkrautstraße in Heiligensee (Reinickendorf) gekommen. Danach nahm sich ein 65jähriger Mann das Leben. Zuvor war es zwischen ihm und seinem 45-jährigen Nachbarn in der ruhigen Einfamilienhaussiedlung zu einem heftigen Streit gekommen. Der 65-Jährige schoss mehrmals mit einer Schrotflinte auf den Nachbarn. Der Vater einer Tochter wurde in Schulter und Rücken getroffen. Er hatte Glück: Da dicke Kleidung die Kugeln abfederte, musste er nur ambulant im Krankenhaus behandelt werden und kam noch am Abend wieder nach Hause. Als das Spezialeinsatzkommando der Polizei in das Haus des Täters eingedrungen war, um ihn festzunehmen, lag der tot auf dem Boden: Er hatte sich durch einen Kopfschuss mit einer Schreckschusswaffe getötet. tabu

0 Kommentare

Neuester Kommentar