Berlin : Bogotá?

Bernd Matthies

Kennen Sie die Berliner Umweltsenatorin? Vermutlich nicht. Katrin Lompscher, PDS, ist ja noch neu im Geschäft und muss sehen, wie sie sich bekannt macht. Ankündigungen! Ankündigungen sind immer gut. Öko-Politiker linker Provenienz neigen dabei allerdings generell zum Regulieren und Einschränken, das ist ein Naturgesetz – Finanzpolitiker kündigen ja auch nicht an, dass sie Geld zum Fenster rauswerfen wollen.

Aber muss es nun ausgerechnet wieder der Verkehr sein? Vom Atem der Weltpolitik beflügelt ist die Senatorin aus New York zurückgekehrt und hat die Erkenntnis mitgebracht, dass es in Bogotá und Mexiko-Stadt noch strengere Fahrverbote gibt, als sie für Berlin derzeit geplant werden. Also müsse da noch was gehen. Aber wer diese Städte mit Berlin vergleicht, der hat von deren Umweltbedingungen nun wirklich keine Ahnung.

Vernünftig, dass die pragmatische Verkehrsverwaltung dagegenhält und das Notwendige gesagt hat: Solange die beschlossenen Maßnahmen nicht einmal umgesetzt sind, dürfte es wenig sinnvoll sein, schon die nächsten anzukündigen. Das müsste eigentlich auch die politische Anhängerschaft der PDS-Senatorin einsehen können.

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben