Berlin : Bombenalarm am Ostbahnhof Zugverkehr unterbrochen Verdächtiger Karton enthielt CDs

-

Am Ende stellte sich heraus, dass in dem verdächtigen Pappkarton nur „asiatische MusikCDs“ waren. Eineinhalb Stunden hatte der Karton den Verkehr am Ostbahnhof zum Erliegen gebracht. Wieder einmal hatte ein herrenloses Gepäckstück Bombenalarm und großflächige Sperrungen ausgelöst. Um 9.25 Uhr war der Karton auf dem Bahnsteig am Gleis 2 einem Bahn-Mitarbeiter aufgefallen. Alle Bahnsteige wurden geräumt. Nur die Haupthalle blieb offen. Der gesamte Bahnverkehr wurde eingestellt. „Die Fahrgäste mussten auf U-Bahnen, Busse und Straßenbahnen ausweichen. Der Fernverkehr wurde über den Außenring umgeleitet“, sagte Bahn-Sprecher Holger Auferkamp. Sprengstoffexperten vom Bundesgrenzschutz rückten an und stellten fest, dass der Inhalt harmlos war. Um 10.55 Uhr lief der Verkehr wieder. tabu

0 Kommentare

Neuester Kommentar