Berlin : Bombenalarm wegen herrenloser Tasche

U-Bahnlinie 8 am Alexanderplatz für über eine Stunde unterbrochen

-

Chaos während des Feierabendverkehrs: Für über eine Stunde war der Verkehr auf der UBahnlinie 8 unterbrochen und der Übergang von der S-Bahn zu den Gleisen der U 8 im Bahnhof Alexanderplatz gesperrt. Um 16.34 Uhr war Bombenalarm ausgelöst worden. Ein Fahrgast hatte eine herrenlose Reisetasche auf dem Bahnsteig der Linie 8 entdeckt und das Bahnpersonal darauf aufmerksam gemacht.

Ein U-Bahnzug der Linie 8 wurde geräumt und blieb dann auf dem menschenleeren Bahnsteig stehen. Die Züge der Linie 2 waren nicht betroffen. Auch die S-Bahn fuhr planmäßig. Feuerwerker der Polizei untersuchten am frühen Abend die Tasche, die ein Fahrgast offenbar unter einer Bank vergessen hatte. Anschließend gaben die Sprengstoffspezialisten Entwarnung. In der Reisetasche befanden sich lediglich persönliche Gegenstände, sagte ein Polizeisprecher am Abend. Um 17.48 Uhr hob die Polizei alle Sperrungen wieder auf, und die BVG ließ die U-Bahnzüge wieder rollen. weso

» Mehr lesen? Jetzt kostenfrei E-Paper testen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben