Berlin : Bombenalarm: Wegen leeren Pappkartons S-Bahnverkehr unterbrochen

kf

Eine Papiertüte hat am späten Mittwochabend die Polizei in Alarmbereitschaft versetzt und den S-Bahnverkehr auf der Nord-Süd-Strecke durcheinander gebracht. Wie die Polizeipressestelle am Donnerstag mitteilte, war einem Beamten gegen 22.30 Uhr in der Unterführung zum S-Bahnhof Unter den Linden ein "verdächtiger Gegenstand" aufgefallen. Weil der Eingang zum Bahnhof direkt vor der Russischen Botschaft liegt, die als potenzielles Attentatsziel gilt, wurde umgehend der S-Bahnverkehr eingestellt und der Bahnhof evakuiert.

Sprengstoffexperten der Polizei konnten rund eine halbe Stunde später Entwarnung geben: In der Papiertüte lag nur ein leerer Pappkarton. Der S-Bahnverkehr der Linien 1 und 2 blieb von 22.40 bis 23.30 Uhr unterbrochen.

» Mehr lesen? Jetzt kostenfrei E-Paper testen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben