Berlin : Bombendrohung: Physiologen-Kongress vorzeitig beendet

Wegen einer Bombendrohung ist ein Kongress der Deutschen Physiologischen Gesellschaft am Montag in Berlin vorzeitig beendet worden. Rund 1000 Tagungseilnehmer mussten am Nachmittag die Gebäude der Landwirtschaftsfakultät der Humboldt-Universität in der Invalidenstraße in Mitte verlassen, wie die Polizei mitteilte. Danach werde das Gebäude nach Sprengsätzen abgesucht. Die anonyme Bombendrohung war in den Berliner Büros zweier Nachrichtenagenturen sowie beim Veranstalter eingegangen. Daraufhin wurde die Invalidenstraße gesperrt. Laut Polizei stehen vermutlich militante Tierversuchsgegner hinter der Drohung. Der Kongress, hieß es, beschäftige sich auch mit Tierversuchen.

Bei der Tagung handelte es sich um den 80. Jahreskongress der Physiologen- Gesellschaft, an der auch zahlreiche Skandinavier teilnehmen. Der Kongress hat am Sonnabend begonnen und soll heute zu Ende gehen.

Boulevard Berlin:
Was die Stadt bewegt...

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben