Berlin : Bombenopfer: Ich habe keine Feinde

-

Das Bombenopfer Ruben H. konnte nach dem Anschlag vom Mittwochabend in Wilmersdorf erstmals im Krankenhaus befragt werden – der Polizei half das aber nicht weiter. Wie nach dem ersten Sprengstoffanschlag im April sagte der 46Jährige, dass er keine Feinde habe und es keinen Grund für einen Anschlag gebe. Doch gegen den Mediziner hatte ein Unbekannter zwei selbst gebaute Bomben gezündet. Wie berichtet, muss der Täter über Fachwissen verfügen, die erst Bombe hatte einen Bewegungszünder, die zweite war ferngesteuert. Der von den Philippinen stammende Arzt verlor das rechte Auge durch Bombensplitter. Ha

» Mehr lesen? Jetzt kostenfrei E-Paper testen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar