Botanischer Garten : Großes Tropenhaus: Minister unter Palmen

Zur feierlichen Eröffnung des Großen Tropenhauses im Botanischen Garten erschienen 500 Gäste - auch Bundesumweltminister Gabriel.

300133_0_6126a9a5.jpg
Keine Angst vor Baumriesen. Bundesumweltminister Sigmar Gabriel (SPD) machte gestern bei der Besichtigung des sanierten...DAVIDS/Lindoerfer

Die Preisungen zur Neueröffnung des Großen Tropenhauses im Botanischen Garten nahmen kein Ende: „Gigantisches Monument fortschrittlicher Ingenieurskunst“, „Arche Noah für gefährdete Pflanzen“, „Juwel“ (Dieter Lenzen, Freie Universität), „raffiniertes Experiment neuester ökologischer Bauweise“ (Ingeborg Junge-Reyer, Senatorin), „Symbol für Innovation und Nachhaltigkeit“ (Thomas Borsch, Botanischer Garten). Nur Bundesumweltminister Siegmar Gabriel fiel keine Lobeshymne ein, er bat die FU-Oberen lediglich, die gesparten Heizkosten künftig für mehr Wissenschaftler einzusetzen.

Großes Tropenhaus
Wiedereroeffnung des grossen TropenhausesWeitere Bilder anzeigen
1 von 12Foto:ddp
15.09.2009 22:44


500 Gäste, darunter die Botschafter von Kuba und Peru, waren zur feierlichen Eröffnung erschienen. FU-Präsident Dieter Lenzen bedankte sich bei den Geldgebern der 18 Millionen Euro teuren Sanierung (Land, Bund und EU) und den 25 beteiligten Firmen, die das komplizierte Bauvorhaben rechtzeitig fertiggestellt haben. So konnten die tropischen Pflanzen im Frühjahr wieder einziehen.

An diesem Donnerstag um neun Uhr soll der erste Besucher mit einem Geschenk empfangen werden. Danach gibt es Führungen und Vorträge, bis einschließlich Freitag. Am Wochenende steigt ein großes botanisches Familienfest. loy

Mehr zum Eröffnungsprogramm auf unserer Berlin-extra-Seite am Freitag. 

» Mehr lesen? Jetzt kostenfrei E-Paper testen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben