"Boulevard der Stars" : Zehn neue Sterne am Potsdamer Platz

Thomas Gottschalk, Michael "Bully Herbig, Nina Hross - sie haben ihn schon: einen Stern auf dem "Boulevard der Stars", der die Größen des deutschen Films und Fernsehens ehrt. Jetzt wurden die zehn Namen der diesjährigen Auserwählten verraten. Einer von ihnen ist Christoph Waltz.

Lena Appel
Christoph Waltz bekommt einen der begehrten Sterne
Christoph Waltz bekommt einen der begehrten SterneFoto: dpa

Erst kürzlich war der Österreicher Christoph Walz im neuesten Tarantino-Streifen „Django unchained“ weltweit in den Kinos zu sehen – jetzt ist er unter den zehn Auserwählten, die einen Stern auf dem „Boulevard der Stars“ am Potsdamer Platz bekommen. Dort werden seit 2010 deutsche Größen aus Film und Fernsehen mit in den Boden eingelassenen Sternen geehrt. 81 sind es mittlerweile. Auch die Schauspielerinnen Hannelore Elsner und Barbara Sukowa sind mit dabei, genauso wie die Regisseurin Helke Misselwitz. Eine Kamerafrau ist auf der Liste auch zu finden: Judith Kaufmann, die sich erfolgreich als Frau in einer Männerdomäne behauptet.

Leicht gemacht hat es sich die Jury bei ihrer Entscheidung nach eigenen Angaben nicht. Sie mussten aus den etwa 100 Vorschlägen, die verschiedene Institutionen gemacht hatten, eine Liste mit zehn Namen erstellen. Am wichtigsten sei es, eine gute Mischung zu erhalten, wie die Jury erklärte: Männer, Frauen, verschiedene Genres, verstorbene und lebende Künstler sollen geehrt werden. Die Verleihung findet voraussichtlich Anfang September statt. Details finden sich unter www.boulevard-der-stars.de. lpl

» Mehr lesen? Jetzt gratis Tagesspiegel testen!

2 Kommentare

Neuester Kommentar