Berlin : Brand in Vollzugsanstalt: Drei Verletzte in Charlottenburg

weso

Bei einem Brand in der Justizvollzugsanstalt Charlottenburg wurden am späten Sonntagabend drei Menschen verletzt. Ein Häftling erlitt Verbrennungen und zwei Vollzugsbeamte kamen mit Rauchvergiftungen ins Krankenhaus. Ein Häftling kritisierte gestern gegenüber dem Tagesspiegel, dass die Löscheinrichtungen in der Vollzugsanstalt unzureichend funktioniert hätten. So sei ein Löschschlauch ohne Wasser und zwei Feuerlöscher funktionsuntüchtig gewesen. Die Feuerwehr konnte dies nicht bestätigen. Die Sprecherin der Justizverwaltung war gestern nicht erreichbar.

In einer Pressemitteilung der Justizverwaltung hieß es lediglich, dass das Feuer offenbar von einem Häftling in dessen Zelle gelegt worden war. 14 Zellen seien nach dem Brand nicht mehr benutzbar gewesen, die Insassen wurden verlegt.

Der Häftling, in dessen Zelle der Brand entstand, verbüßt eine Strafe wegen Diebstahls und räuberischer Erpressung. Er wird erst im Februar 2003 entlassen.

» Mehr lesen? Jetzt kostenfrei E-Paper testen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben