Berlin : Brandanschlag auf Auto von Neonazi

-

Der Konflikt zwischen Linken und Rechtsextremen in Lichtenberg spitzt sich offenbar weiter zu. In der Nacht zu Freitag zündeten Unbekannte den Pkw des Rechtsextremisten Daniel M. an. Er war eines der führenden Mitglieder der mittlerweile verbotenen „Kameradschaft Tor“. Sein VW Polo stand in der Rutnikstraße, die Flammen griffen auf einen nebenan geparkten BMW über. Verletzt wurde niemand, die Feuerwehr löschte den Brand. Die Polizei vermutet einen politisch motivierten Anschlag, der Staatsschutz übernahm die Ermittlungen. Der 26 Jahre alte Daniel M. wurde bereits mehrfach von Linken attackiert. Daniel M. ist seit Jahren in der rechtsradikalen Szene aktiv. Innensenator Ehrhart Körting (SPD) hatte M. in der Verbotsverfügung gegen die Kameradschaft Tor vom März 2005 erwähnt. Lichtenberg ist immer wieder Schauplatz von Auseinandersetzungen zwischen Links- und Rechtsextremisten. fan

» Mehr lesen? Jetzt kostenfrei E-Paper testen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben