Berlin : Brandanschlag auf das Auto des Baustadtrats

Staatsschutz ermittelt Täter und Motiv bisher unklar

-

Kreuzberg. Auf ein vom FriedrichshainKreuzberger Baustadtrat Franz Schulz (Bündnisgrüne) genutztes Auto ist am Donnerstagmorgen ein Brandanschlag verübt worden. Gegen 4.45 Uhr rief eine Frau die Feuerwehr zu dem brennenden 5er-BMW in die Görlitzer Straße. Das Auto war in der Nähe von Schulz’ Wohnung geparkt. Es wurde durch die Flammen stark beschädigt. An einem Rollladen in unmittelbarer Nähe prangte ein Schriftzug: „Schulz hau ab!“

Der Polizeiliche Staatsschutz ermittelt. Bis gestern Nachmittag konnten nach Auskunft eines Polizeisprechers allerdings weder ein Tatverdächtiger noch ein mögliches Motiv ermittelt werden. Schulz habe das Auto nur mitgenutzt, hieß es. Zugelassen sei der BMW auf eine andere Privatperson.

Nach Auskunft aus seinem Büro dürfte Schulz zu Hause gewesen sein, als das Auto in Flammen aufging. Der Stadtrat selbst war gestern allerdings nicht zu erreichen, weil sich das Bezirksamt bis heute in einer zweitägigen Klausur befindet. obs

» Mehr lesen? Jetzt kostenfrei E-Paper testen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben