Brandanschlag : Auto von Rechtsradikalem vermutlich von Linken angesteckt

Auf das Auto eines in der rechtsradikalen Szene aktiven Mannes ist in der Nacht zum Freitag in Lichtenberg ein Brandanschlag verübt worden.

Berlin - Der 26-Jährige sei bereits wiederholt von Mitgliedern der linken Szene angegriffen worden, sagte ein Polizeisprecher in Berlin. Die Polizei geht daher auch in diesem Fall von einem politisch motivierten Brandanschlag aus.

Der Staatsschutz hat die Ermittlungen übernommen. Die Feuerwehr löschte den in der Rutnikstraße geparkten Wagen. Ein weiteres Fahrzeug wurde durch die Flammen in Mitleidenschaft gezogen. Verletzt wurde niemand. (tso/ddp)

» Mehr lesen? Jetzt kostenfrei E-Paper testen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben