Update

Brandenburg : Frau stirbt nach Kollision ihres Autos mit Regionalexpress

Schwerer Unfall in Brandenburg: Eine Autofahrerin wurde getötet, als sie mit ihrem Wagen auf einem Bahnübergang mit einem Zug zusammenstieß.

von
Foto: dpa/Archiv

Eine 30 Jahre alte Autofahrerin ist bei einem Unfall gegen 18.30 Uhr mit einer Regionalbahn in Brandenburg getötet worden. Der Wagen der Frau kollidierte am Samstagabend zwischen Uebigau und Wahrenbrück auf einem Bahnübergang mit einem Regionalexpress, teilte die Polizei Cottbus am Sonntag mit.

Dann schleifte der Zug den Wagen mehrere Hundert Meter mit. Die Frau wurden in dem demolierten Auto eingeklemmt. Sie starb an der Unfallstelle. Die Unfallursache ist noch ungeklärt. In dem Zug kam niemand zu Schaden. Die Fahrgäste im Zug konnten ab 20 Uhr mit einem Bus weiterfahren.

0 Kommentare

Neuester Kommentar