Brandenburg : Regionalbahnstrecken vor dem Aus

In Brandenburg sollen offenbar zahlreiche Regionalahnstrecken stillgelegt werden. Auf der Streichliste steht zum Beispiel die Strecke Potsdam über Caputh-Geltow zum Flughafen Schönefeld.

Potsdam - Nach der Verringerung der Regionalisierungsmittel durch den Bund arbeite das Verkehrsministerium in Potsdam an Kürzungskonzepten, die zum Fahrplanwechsel am 10. Dezember umgesetzt werden sollten, berichtet die "Berliner Zeitung". Eine Entscheidung solle demnächst fallen, teilte ein Sprecher dem Blatt mit.

Betroffen sind nach Darstellung der Zeitung gering ausgelastete Strecken. Nach den Plänen des Landes soll Rheinsberg seinen Bahnanschluss verlieren. Auf der Streichliste stünden auch die Regionalbahnverbindungen von Angermünde nach Szczecin (Stettin) in Polen, von Britz bei Eberswalde nach Templin sowie von Potsdam über Caputh-Geltow zum Flughafen Schönefeld.

Das Ministerium erwäge auch, den Regionalbahnverkehr zwischen Storkow, Beeskow und Frankfurt (Oder) einzustellen, heißt es weiter. Der Neubau der seit Jahren nicht mehr nutzbaren Trasse von Bad Saarow-Pieskow nach Beeskow werde abgesagt. (tso/ddp)

» Mehr lesen? Jetzt kostenfrei E-Paper testen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben