Brandgefahr in Berlin-Mitte : Bezirk verbietet Grillen im Monbijoupark

Immer wieder muss die Feuerwehr in den Monbijoupark nach Mitte fahren, um Brände zu löschen. Jetzt reicht es dem Bezirksamt und verbannt die Griller von der Grünfläche.

von

Schlechte Aussichten für ein Picknick mit Bratwurst und Steak in Mitte: Das Bezirksamt hat für den Monbijoupark ein Grillverbot verhängt. Ursache ist allerdings nicht der fortlaufende Ärger mit aggressiven Parkbesuchern, sondern die Brandgefahr durch die Trockenheit, teilte Mittes Ordnungsstadtrat Carsten Spallek (CDU). Bereits in den zurückliegenden Wochen musste die Feuerwehr mehrfach zum beliebten Park anrücken, um brennende Abfallcontainer oder Rasenflächen zu löschen, sagte Spallek weiter. Erschwerend kommt hinzu, dass die automatische Bewässerungsanlage nicht funktioniert – sie wurde nach Angaben des Stadtrats mutwillig beschädigt. Spallek betonte, dass das Verbot kein „schleichender Einstieg“ in eine grillfreie Zone im Monbijoupark bedeute. Trotzdem werde das Ordnungsamt nun verstärkt mit Polizeiunterstützung das Grillverbot kontrollieren. ling

» Mehr lesen? Jetzt kostenfrei E-Paper testen!

Autor

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben