Brandschäden : Parkbahn Wuhlheide bittet um Spenden

Nach dem Brand vom vergangenen Wochenende bittet die Parkeisenbahn in der Berliner Wuhlheide um Spenden. Besonders tragisch für die Eisenbahnfreunde: Unter den beschädigten Fahrzeugen befindet sich auch der Gerätewagen.

Berlin - Bei dem Feuer seien drei historische und liebevoll restaurierte Wagen zerstört worden, sagte ein Sprecher der gemeinnützigen Gesellschaft, die die Bahn betreibt. Vier weitere Waggons sind den Angaben zufolge zum Teil erheblich beschädigt. Etliche Fahrzeuge hätten leichte Brandschäden.

Unter den komplett ausgebrannten Wagen sei auch der Gerätewagen der Anlage. Deswegen sei eine Reparatur der entstandenen Schäden nur schwer möglich, teilte der Sprecher mit. Aber auch die normalen Instandsetzungsarbeiten seien so nicht im normalen Umfang zu erbringen. Deshalb bitte der Verein neben Geld- auch um Sachspenden. Die Fahrgeldeinnahmen des normalen Zugverkehrs sicherten gerade einmal die Betriebs- und Ausbildungskosten.

Brandursache noch unklar

Derzeit sei nur ein eingeschränkter Zugverkehr möglich. Auch die Ausbildung der 160 jungen Parkeisenbahner ist nicht im normalen Umfang gewährleistet, teilte der Sprecher mit.

Das Feuer bei Berlins kleinster Eisenbahn war am Samstagmorgen von Anwohnern bemerkt worden. Die Löschkräfte waren mehrere Stunden im Einsatz. Die Polizei ermittelt zur Brandursache. (tso/ddp)

» Mehr lesen? Jetzt kostenfrei E-Paper testen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar