Update

Brandstiftung : Acht Fahrzeuge in Berlin angezündet

Sechs Mal gelang die Brandstiftung, zwei Mal blieb es beim Versuch: In der Nacht von Freitag auf Samstag wurden in Berlin wieder Autos angezündet.

von und

In den Bezirken Hellersdorf, Mitte und Prenzlauer Berg steckten unbekannte Täter insgesamt fünf Autos und einen Motorroller in Brand. In zwei weiteren Fällen kam es zum Versuch, insgesamt handelt es sich also um acht Fälle. Die Polizei hatte zunächst von insgesamt neun Fällen berichtet, hat diese Angabe aber mittlerweile korrigiert. Die Taten ereigneten sich zwischen Mitternacht und 3:30 Uhr in der Früh, Verdächtige wurden nicht gefasst.

Die ersten drei Taten ereigneten sich in Hellersdorf: Wie die Polizei mitteilte, bemerkte ein Passant um kurz nach Mitternacht in der Gothaer Straße Flammen an einem Ford Fiesta, der auf einem Kundenparkplatz eines Supermarktes abgestellt war. Der Wagen brannte vollständig aus.

Gegen 0:40 Uhr bemerkte ein Passant ein Kleinfeuer am rechten Vorderreifen an einem in der Albert-Kuntz-Straße in Hellersdorf stehenden Ford Transit. Er konnte die Flammen ausschlagen und damit einen größeren Schaden verhindern. Die alarmierten Polizisten entdeckten weitere Brandspuren, ebenfalls am rechten Vorderrad, als sie einen daneben geparkten Mercedes Sprinter inspizierten. Hier waren die Flammen jedoch von selbst erloschen, das Fahrzeug wurde nur leicht verrußt.

Ein Taxifahrer sah gegen 1 Uhr in der Lichtenhainer Straße in Hellersdorf, dass ein Golf III an der Front brannte. Ein neben dem Auto geparkter Mercedes Vito wurde durch die Hitze beschädigt. Auch dieses Fahrzeug hatten Unbekannte versucht anzuzünden, wobei das Feuer von selbst erlosch und keinen Brandschaden verursachte.

Starke Beschädigungen am Heck wies ein Mercedes E-Klasse auf, der gegen 1:30 Uhr im Legiendamm in Kreuzberg brannte. Eine Anwohnerin bemerkte die Flammen und alarmierte den Notruf. Ein BMW X5 stand gegen 3:30 Uhr in der Margarete-Sommer-Straße in Prenzlauer Berg in Flammen. Das Fahrzeug brannte vollständig aus. Zwei daneben geparkte Fahrzeuge, ein VW Golf sowie ein BMW Mini, wurden durch die Hitzestrahlung beschädigt.

In der Novalisstraße in Mitte brannte gegen 3:40 Uhr ein Motorroller der Marke Simson. Polizisten löschten die von einem Passanten gemeldeten Flammen. Während die Wetterschutzplane vollends verbrannte, trug der Motorroller nur leichte Beschädigungen davon.

Glücklicherweise wurden bei den Bränden, die überwiegend von Einsatzkräften der Feuerwehr gelöscht wurden, keine Menschen verletzt.
In allen Fällen hat der Polizeiliche Staatsschutz des Landeskriminalamtes die weiteren Ermittlungen übernommen und prüft, ob bei den Brandstiftungen eine politische Tatmotivation vorgelegen haben könnte.

» Mehr lesen? Jetzt kostenfrei E-Paper testen!

Autoren

28 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben