Berlin : Brandverletzte Dreijährige erwachen aus dem Koma

Zwei Wochen nach dem schweren Brandunfall in einer Spandauer Kindertagesstätte erwachen die beiden lebensgefährlich verletzten Dreijährigen aus dem künstlichen Koma. Den Kindern gehe es den Umständen entsprechend gut, sagte am Mittwoch der Chefarzt des Brandverletztenzentrums im Unfallkrankenhaus Marzahn, Bernd Hartmann. Die Hautverpflanzungen seien abgeschlossen und gut verlaufen. Die Narkosemittel werden nun langsam und schonend abgesetzt. Hartmann rechnet damit, dass die Kinder am Freitag vollkommen erwacht sein werden: "Dann sollen sie möglichst schnell in eine Kinderklinik gebracht werden."

Die Dreijährigen erlitten nach Angaben der Ärzte schwere Brandverletzungen, die lebenslange Folgen haben könnten.

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben