• Brauereigelände in Berlin-Friedrichshagen: Bürgerbräu-Areal am Müggelsee wird verkauft

Brauereigelände in Berlin-Friedrichshagen : Bürgerbräu-Areal am Müggelsee wird verkauft

Früher wurde hier Bier gebraut, bald könnten Wohnungen entstehen: Das Bürgerbräu-Gelände in Friedrichshagen soll verkauft werden.

von
Blick aufs Wasser. Bis 2010 wurde bei Bürgerbräu in Friedrichshagen noch Hopfen und Malz verarbeitet.
Blick aufs Wasser. Bis 2010 wurde bei Bürgerbräu in Friedrichshagen noch Hopfen und Malz verarbeitet.Foto: imago/Bernd Friedel

Die traditionsreiche Bürgerbräu-Brauerei in Friedrichshagen, direkt am Müggelsee gelegen, soll nach Tagesspiegel-Informationen verkauft werden. Darauf angesprochen, sagte die bisherige Eigentümerin, Tina Häring: „Wir regeln das familienintern. Mehr sage ich dazu jetzt nicht.“ Im Bezirksamt sei noch keine Voranfrage für das Gelände eingegangen, erklärte Baustadtrat Rainer Hölmer (SPD). Die Untere Denkmalbehörde und der Fachbereich Stadtplanung führten aber „erste Abstimmungsgespräche“.

Bierproduktion wurde 2010 eingestellt

Die Brauerei war 1992 von der bayerischen Hofmark-Brauerei übernommen worden, die Produktion der Marke Bürgerbräu wurde aber 2010 eingestellt, die Marke an Radeberger verkauft. Im umkämpften Biermarkt habe man sich nicht mehr durchsetzen können, sagte die Chefin Häring damals. Die Brauerei-Gebäude aus den 1920er Jahren stehen unter Denkmalschutz, am Standort wurde schon seit 1869 Bier gebraut.

Wohnungen in Wasserlage

Über den künftigen Eigentümer und seine Vorstellungen ist bislang nichts bekannt. Es habe aber bereits mit dem alten Eigentümer Gespräche über eine „intensive Wohnnutzung“ des Geländes gegeben, sagte Hölmer. Grundsätzlich sei das denkbar, allerdings müsste ein neuer Bebauungsplan gemacht werden. Der Standort böte eine perfekte Wasserlage am Übergang vom Müggelsee in die Spree. Friedrichshagen ist im Südosten eine begehrte Wohnlage mit kaum noch erschwinglichen Mieten.

Autor

13 Kommentare

Neuester Kommentar